Suchen

Daten ohne neue Soft- und Hardware virtuell speichern Hitachi Data Systems stellt Content-Plattform vor

Redakteur: Heidemarie Schuster

Mit dem neuen Cloud-Computing-Angebot geht Hitachi Data Systems auf die Bedürfnisse von Unternehmen ein. Grund dafür ist die Dynamik der Speicherlösung.

Firmen zum Thema

Dr. Georgios Rimikis, Manager Solutions Strategies bei Hitachi Data Systems
Dr. Georgios Rimikis, Manager Solutions Strategies bei Hitachi Data Systems
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Spezialist für Speicher-Lösungen Hitachi Data Systems bietet ab sofort ein neues Cloud-Computing-Angebot an. Mit den Hitachi-Lösungen soll die Einführung von Cloud Computing vereinfacht und beschleunigt werden.

Die Integration von verschiedenen Ressourcen zu einem leicht und kostengünstig zu verwaltenden Speicherpool zeichnet die neue Cloud-Strategie von Hitachi Data Systems aus.

Block-, File- und Content-basierte Daten können mit der Lösung über eine virtualisierte Plattform gespeichert werden. Teil des Angebotes ist die neue „Hitachi Content Platform“, bei der laut Hitachi besonderer Wert auf Sicherheit, Zuverlässigkeit und Multi-Agency-Fähigkeit für Cloud-Infrastrukturen gelegt wird.

Agile Speicher-Umgebungen

„Die Cloud-Technologie eröffnet reale Alternativen zu klassischen Ansätzen der Nutzung von IT-Ressourcen und den zugehörigen Investments. Die bisherigen Ansätze passten jedoch nicht ganz zu den tatsächlichen Bedürfnissen der Unternehmen: Sie produzierten genau die niedrig ausgelasteten Datensilos, die die Unternehmen durch den Einsatz der Cloud eigentlich vermeiden wollten“, so Dr. Georgios Rimikis, Manager Solutions Strategies bei Hitachi Data Systems. „Unser am Markt einzigartiger Ansatz ermöglicht hingegen eine dynamische und agile Cloud-Umgebung. Alle vorhandenen Storage-Ressourcen lassen sich zu einer zentralen, agilen Umgebung virtualisieren, in der alle Dateitypen residieren können. Das reduziert die Speicherkosten, verringert Risiken und erhöht die nötige Flexibilität bei sich schnell ändernden Anforderungen an die Speicherumgebung.“

Die Speichervirtualisierung ermöglicht eine abgesicherte Umgebung und schützt dabei die Daten zwischen den einzelnen Bestandteilen in einer Shared Infrastructure. Diese kann dann mit Hilfe einer Steuerungs-Suite verwaltet werden. Die Cloud-Lösung unterstützt unter anderem die Hard- und Software von Drittanbietern.

Mehr zu der „Hitachi Content Platform“ erfahren Sie auf der nächsten Seite.

(ID:2041674)