Suchen

Unbegrenzter Speicherplatz im Rechenzentrum von Hewlett-Packard USA HP bietet Online-Speicher as a Service für kleine Unternehmen

| Autor / Redakteur: Peter Hempel / Martin Hensel

Hewlett-Packard bietet mit „Upline” in den USA eine Online-Speichermöglichkeit, die als Backup oder temporäre Filesharing-Plattform genutzt werden kann. Lokale Backups lassen sich damit einfach um einen geografisch getrennten Remote-Host ergänzen. Die Preise werden nach Zugängen gestaffelt, alle Angebote enthalten ein unbegrenztes Speichervolumen.

Firma zum Thema

Hewlett-Packard bietet mit Upline in den USA unbegrenzten Online-Speicher mit Filesharing-Möglichkeit an.
Hewlett-Packard bietet mit Upline in den USA unbegrenzten Online-Speicher mit Filesharing-Möglichkeit an.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Online-Backupdienst Upline richtet sich laut HP an Privatanwender und kleine Unternehmen. Der Service wird als Abonnement verkauft und erfordert einen lokal installierten Agenten, der mit Betriebssystemen ab Windows 2000 kompatibel ist.

Die Daten, die man in die Rechenzentren von HP auslagert, werden verschlüsselt und laut Anbieter sicher aufbewahrt. Neben dem eigenen Zugriff mit einem lokal installierten Agenten kann man per Einladungs-E-Mail einen temporären Zugang weitergeben. Kleinere Firmen können so beispielsweise ohne eigenen FTP-Server Präsentationsmaterial freigeben.

Das Abonnement für Privatpersonen mit einer Login-/Passwortkombination kostet 60 US-Dollar pro Jahr und kann von bis zu drei Rechnern genutzt werden. Ein Familienpaket enthält drei verschiedene Logins und kostet rund 150 US-Dollar für zwölf Monate. Eine Geschäftskundenvariante für bis zu 100 PCs und mit einem separaten Administrationsinterface kostet 300 US-Dollar pro Jahr. Alle Angebote beinhalten ein unbegrenztes Speichervolumen.

Um das Angebot zu testen, bietet HP Upline mit einem Gigbayte Kapazität für ein Jahr kostenlos an.

(ID:2011941)