Suchen

8-GBit-Host-Bus-Adapter von Emulex im Zubehörprogramm von Hewlett-Packard HP Pro-Liant-Server profitieren von schneller FC-Anbindung

| Autor / Redakteur: Peter Hempel / Martin Hensel

Emulex hat bekannt gegeben, dass seine Host-Bus-Adapter (HBA) mit Bandbreiten von acht Gigabit pro Sekunde von HPs Pro-Liant-Servern genutzt werden können. Das gesamte Server-Portfolio, vom Tower bis zum Bladecenter, das mit Windows- oder Linux-Betriebssystemen arbeitet, können die Single- oder Dual-Channel-HBAs nutzen.

Für Virtualisierung auf Pro-Liant-Servern gerüstet: schnelle Host Bus Adapter von Emulex.
Für Virtualisierung auf Pro-Liant-Servern gerüstet: schnelle Host Bus Adapter von Emulex.
( Archiv: Vogel Business Media )

US-Storage-Hersteller Emulex hat seine Host Bus Adapter ausgiebig mit Pro-Liant-Servern von Hewlett-Packard (HP) getestet. Die neuen LPe12000 (Single-Channel) und LPe12002 (Dual-Channel) HBAs werden vom gesamten Portfolio unterstützt – von den Tower- über die Rackmount- bis hin zu den Blade-basierenden Modellen. Sie können als Zubehör mit den Servern bezogen werden.

Die beiden HBAs erlauben Bandbreiten von bis zu acht Gigabit pro Sekunde via Fibre Channel. Die Lightpulse-Familie (LP) unterstützt aber nicht nur mit ihrer hohen Bandbreite Virtualisierung: Der Hersteller bewirbt eine „Virtual HBA“ genannte Technik, die den Adapter mehreren Applikationen unabhängig voneinander zur Verfügung stellen kann. Dadurch lassen sich auch mit nur einem Adapter dedizierte Pfade zur sicheren Speicheranbindung definieren.

Zusätzlich unterstützen die Adapter MSI-X (Message-Signaled Interrupts Extended) – eine Technik des PCI-Standards, die in Multicore- und Multiprozessorserver-Umgebungen eine effizientere Speicheranbindung ermöglichen soll.

Die Lightpulse-HBAs sind ab sofort über HP erhältlich. In absehbarer Zeit sollen vergleichbare 8-GB/s-FC-HBAs auch bei weiteren Server-Herstellern in den Zubehörlisten auftauchen.

(ID:2013773)