Suchen

Für DataCore zertifiziert Hybrid-Storage von Starline mit SANsymphony-V 10

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Diplom-Betriebswirtin Tina Billo

Die Hybrid-Variante der Software-defined Storage-Systeme der Zealbox-Reihe von Starline ist jetzt für DataCore mit SANsymphony-V 10 zertifiziert.

Firmen zum Thema

Die Zealbox Hybrid-Systeme von Starline sind nun von Datacore zertifiziert.
Die Zealbox Hybrid-Systeme von Starline sind nun von Datacore zertifiziert.
(Bild: Starline)

Die ZSA10-FC/iSCSI ist mit 16-Gbit/s Fibre-Channel- und 10-Gbit/s-Ethernet-Anschlüssen in einem Gerät erhältlich. Die Speicherlösung basiert auf Supermicro-Technologie mit aktuellem X-10-Board und 12 Gbit/s SAS-Backplane. Sie bietet Platz für bis zu 72 interne Festplatten und SSDs. Nachträglich lässt sich die maximale Speicherkapazität über zusätzliche JBODs erweitern.

Die Zealbox Storage Appliances können als vorkonfigurierte Storage-Server in ein bestehendes SAN eingebunden werden. Damit sind alle Features der SANsymphony-V 10-Software verfügbar. Sie lassen sich als Einzelsystem oder als High-Availability-Grid einsetzen.

Funktionen der Zealbox ZSA10 als Einzelsystem

  • Disk Pooling mit automatischem Storage Tiering
  • Performancesteigerung mit SSDs und Flash-Speicher (adaptives Caching)
  • Deduplication / Compression
  • Veeam Integration / Backup Portal
  • OpenStack Cinder Integration
  • Erweitertes Monitoring
  • Random Write Accelerator

Funktionen der Zealbox ZSA10 in einem Grid

  • Hochverfügbarkeit
  • Große Performance durch integriertes Caching
  • Hohe Wirtschaftlichkeit dank Einbindung der bestehenden Storage-Infrastruktur
  • Zentrale Verwaltung der SAN-Umgebung
  • Sehr hohe Skalierbarkeit

Preise und Verfügbarkeit

Die Zealbox Storage-Appliances sind bei Starline verfügbar. Dort werden sie speziell auf die Kundenbedürfnisse und deren Hardwareumgebung angepasst. Die Preisgestaltung ist aufgrund der vielen Module von der jeweiligen Konfiguration abhängig.

(ID:43676711)