Suchen

LSI, Supermicro und EMC: Speicher-, Rechen- und Netzwerkhardware in einem Gerät Hyperkonvergente Appliance für VMware Virtual Desktops

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

LSI und Supermicro bringen eine hyperkonvergente Appliance für VMware-basierte Virtual Desktops auf den Markt. "LSI Nytro"-Flash-Karten reduzieren Kosten und Komplexität des Speichers.

Firmen zum Thema

LSI Nytro-PCIe-Flash-Beschleunigerkarte mit einer Kapazität von 3,2 Terabyte
LSI Nytro-PCIe-Flash-Beschleunigerkarte mit einer Kapazität von 3,2 Terabyte
(Bild: LSI)

Die LSI Corporation und Supermicro bringen in Zusammenarbeit mit mit EMC und Melanom eine VDI-Appliance auf den Markt. Eine weitere Grundlage ist die Desktop-Virtualsierungs-Software "VMware Horizon View". Die gemeinsame Entwicklung soll Speicher-, Rechen- und Netzwerkhardware in einem Gerät vereinen, um ein skalierbares und, wie die Firmen sagen, "hyperkonvergentes" System bereitzustellen.

Das System soll auf Kunden ausgerichtet sein, die zunächst nur einige wenige Server und einige Hundert Desktops bereitstellen möchten. Zugleich soll die Möglichkeit bestehen, VDI-Umgebungen einfach, linear und effizient horizontal zu skalieren, wenn die Anforderungen wachsen.

Lineare Erweiterung

Die Appliance enthält LSI Nytro-PCIe-Flash-Beschleunigerkarten mit einer Kapazität von 3,2 Terabyte, die 40 Gigabit Ethernet-End-to-End-Interconnect-Lösung von Melanom sowie Supermicro-Server mit "Scale-IO"-Software von EMC. Nach Herstellerangaben bilden diese Komponenten die Grundlage für eine Appliance, die darauf ausgelegt ist, VDI-Bereitstellungen zu beschleunigen, Desktop-Performance zu verbessern und VDI-Dichte pro Node zu maximieren – und zwar zu einem Bruchteil der Kosten und Komplexität, die mit herkömmlichen SAN-basierten Sicherheitsinfrastrukturen einhergehen.

Die Leistungsfähigkeit stellen die Anbieter mithilfe des gängigen "Login VSI-Benchmarking"-Tool für die Erstellung tatsächlicher Workloads simulierter Benutzer unter Beweis. Die Testergebnisse zeigen Folgendes:

  • Ultrabook-ähnliche Benutzererfahrung – Unterstützung für 1.000 Desktops mit einer durchschnittlichen Antwortzeit für die Benutzer von unter einer Sekunde
  • Schnelle Desktop-Bereitstellung – Bereitstellung von 1.000 virtuellen Desktops in einer Stunde und 28 Minuten
  • Hohe Performance – gleichzeitiges Starten von 1.000 virtuellen Desktops in zwölf Minuten
  • Lineare Skalierbarkeit und einfache Dimensionierung – unterstützt bis zu 167 Desktops pro Server-Knoten
  • Erschwingliche Flash-Lösung – Preis pro Desktop entspricht dem Preis für ein Einstiegsmodell eines Geschäfts-PCs
  • Geringere Gesamtbetriebskosten für die Projekt-Implementierung und durch eine effiziente Verwaltung und Wartung

(ID:42541744)