Infinibox, die Alternative zum klassischen Enterprise Storage

Hyperscale Storage für kommerzielle Unternehmen

| Autor / Redakteur: Walter Schadhauser / Rainer Graefen

(Infindat)

In jedem Storage-Zyklus geht es immer wieder um dasselbe: Die Modernisierung der Storage-Infrastruktur, eine verbesserte Qualität von Dienstleistungen und Kostenkontrolle bei gleichzeitigen Investitionsschutz der vorhandenen Systeme. Mit Infinidat steht nun ein neuer Herausforderer auf dem Marktplatz.

Moshe Yanai bei EMC ab 1987 für die Entwicklung des Mainframe-Speichersystem Symmetrix zuständig, entwickelte anschließend das 2008 von IBM gekauft XIV-System und gründete 2011 die Firma Infinidat, für die der Kapitalinvestor TPG Capital im Jahr 2015 150 Millionen US-Dollar Anschubfinanzierung locker machte. Mit der Infinibox bringt das Unternehmen nun ein ausgeklügeltes System auf den deutschen Markt.

Infinibox

Der Storage-Pionier Yanai ist immer wieder für eine Überraschung im Speichermarkt gut. Und auch Gartner hält für das Unternehmen den Titel "Cool Vendor in Storage Technologies, 2015" bereit. Das eigentliche Produkt des Unternehmens, die Infinibox, zielt auf den Bereich High Performance Enterprise Storage.

Das System soll durch Software-definierte Speicherfunktionen auf Basis von Industrie-Standard-Hardware die typischen Storage-Probleme lösen. Der Hersteller verspricht 99,99999 Prozent Verfügbarkeit durch eine selbstheilende Architektur; bei der Performance stehen 750.000 IOPS und ein Datendurchsatz von 12 GByte pro Sekunde im Datenblatt. Erreicht wird diese Geschwindigkeit durch ausgeklügelt Algorithmen, die die Daten auf eine maximale Anzahl von Festplatten verteilen.

Das System skaliert in einem 42U Rack bis auf 2 Petabyte nutzbarer Kapazität, die durch Thin provisioning und einer guten Garbage Collection sichergestellt werden. Infinbox integriert OpenStack und VMware, beherrscht das RESTful API und kennt keine zusätzlichen Lizenzgebühren für Software-Funktionen. Als Preis gibt der Hersteller 1 US-Dollar pro Gigabyte inklusive Software an.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43518624 / RZ-Hardware)