Miniatur ST-MRAMs

IBM entwickelt mit Samsung 11 Nanometer kleine Sperrschichten für ST-MRAM

| Autor / Redakteur: Walter Schadhauser / Rainer Graefen

Die Technik für die Fertigung von 11 Nanometer ST-MRAM-Zellen ist vorhanden.
Die Technik für die Fertigung von 11 Nanometer ST-MRAM-Zellen ist vorhanden. (Bild: IBM/Samsung)

Speichern lässt sich ein Bit mit wenigen Atomen, doch über die Zugriffszeiten will keiner reden. Anders sieht es bei ST-MRAMs aus, die relativ wenig Platz brauchen und ähnlich schnell sind wie DRAMs. Das begeistert selbst sachliche Forscher.

Bei IBM scheiden sich anscheinend die Halbleitergeister. Während man in Europa noch voll auf Phase Change Memory setzt, sind die amerikanischen Forscher voll begeistert von ST-MRAMs.

Zusammen mit Samsung haben IBM Forscher eine speicherfähige MRAM-Zelle entwickelt, die einen Durchmesser von minimal 11 Nanometer hat, eine Latenzzeit von 10 Nanosekunden besitzt und nur 7,5 Mikroampere Strom für den Schaltvorgang benötigt.

Mit dieser nichtflüchtigen Speicherzelle ließen sich DRAMs ersetzen und hohe Speicherkapazitäten auf kleinstem Raum unterbringen. Die amerikanischen IBM Forscher sind jedenfalls von ihrem Erfolg so begeistert, dass sie lieber heute als morgen ST-MRAMs zum Einsatz bringen würden.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44236523 / Forschung u. Wissenschaft)