Big Blue vermarktet Tape-Verifizierungs-Appliance

IBM nimmt Readverifiy Appliance ins Portfolio auf

20.07.2011 | Redakteur: Nico Litzel

IBM und Crossroads kooperieren. Big Blue wird die RVA künftig sowohl in Kombination mit den Tape Libraries TS3310 und TS3500 als auch als eigenständige Lösung anbieten.
IBM und Crossroads kooperieren. Big Blue wird die RVA künftig sowohl in Kombination mit den Tape Libraries TS3310 und TS3500 als auch als eigenständige Lösung anbieten.

IBM und Crossroads haben einen weltweiten Lizenzvertrag geschlossen. Die beiden Unternehmen haben darüber hinaus eine Vereinbarung getroffen, die die Vermarktung der Readverify Appliance von Crossroads durch die IBM ermöglicht.

Die Readverify Appliance (RVA) von Crossroads überwacht vorausschauend die Integrität von Tape-Backup-Systemen. Das Gerät kontrolliert und bewertet dabei die Qualität von Bändern und erlaubt es, Aussagen über die Performance und die Auslastung von Bandlaufwerken zu treffen.

Die Vereinbarung zwischen den Unternehmen sieht vor, dass IBM die RVA künftig sowohl in Kombination mit den beiden Tape Libraries IBM System Storage TS3310 und TS3500 als auch ab August 2010 als eigenständige Lösung anbietet. Die optionale Funktion „Archiveverify“ (AV) der RVA sichert zudem die Lesbarkeit von Langzeitdaten im Recovery-Fall. Damit können Anwendern nach Angaben von Crossroads die gesetzlichen Anforderungen an die Speicherung und die Lesbarkeit von Langzeitdaten sicherstellen.

„Die IBM-Tape-Libraries und Crossroads Readverify Appliance arbeiten zusammen und ermöglichen somit einen Einblick in die Nutzung und den Zustand von Tape-Medien und Laufwerken. Wir unterstützen unsere Kunden, wenn es darum geht, ihre IBM-Umgebung optimal zu managen. Die Readverify Appliance stellt eine ideale Erweiterung unseres Portfolios im Bereich der Tape-basierenden Lösungen und Services dar“, erklärt Sanjay Tripathi, Director and Business Line Executive for Systems Storage bei IBM.

Rob Sims, Präsident und CEO von Crossroads Systems, ergänzt: „Die RVA ist das einzige Produkt auf dem Markt, das in dieser Form Auskunft über die Performance und Auslastung von Tape-Laufwerken und Medien gibt. Die Informationen, die die RVA liefert, bieten dem Nutzer einen enormen Mehrwert und Ansatzpunkte zur Optimierung seiner Tape-Backup-Umgebung. Wir begrüßen die Zusammenarbeit mit der IBM sehr und freuen uns darauf, die RVA dem Kundenkreis der IBM weltweit zugänglich zu machen.“

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2052359 / Bandlaufwerke)