Die Datenflut verwalten

IBM Tivoli Storage Management Solutions

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH

IBM Tivoli Storage Management Solutions

Finden Sie heraus, wie Sie Ihre aktuelle Speicherumgebung maximieren können und dabei Betriebs- und Investitionskosten senken sowie Service- und Management-Risiken minimieren.

Trotz der Wirtschaftskrise wächst die Datenmenge, aufgrund der Digitalisierung von Infrastrukturen weltweit, der Notwendigkeit Daten für einen längeren Zeitraum aufzubewahren und dem rasanten Wachstum von verfügbaren Datenquellen, unvermindert weiter. Dieses Datenwachstum stellt Unternehmen beim Datenmanagement vor eine Vielzahl von Herausforderungen. Gleichzeitig müssen Unternehmen ein höheres Serviceniveau erfüllen. Dazu gehört eine höhere Verfügbarkeit und die Forderung nach "null" Datenverlust. Viele Unternehmen müssen sich auch der Verantwortung stellen, verschiedenartige Systeme und Prozesse aufgrund von Fusionen und Übernahmen zu integrieren.

Früher haben Unternehmen einfach mehr Speichermedien gekauft, um ihre stetig wachsendende Datenmenge zu verwalten. Diese Herangehensweise hat funktioniert, da sich die Kapazität von Speichermedien circa alle 18 Monate verdoppelt hatte und man mit der wachsenden Datenflut noch Schritt halten konnte. Nun suchen Unternehmen heutzutage selbstverständlich nach Wegen, um die Datenmengen zu verwalten und dabei kleine oder schrumpfende Budgets nicht außer Acht zu lassen.

 

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 20.01.10 | IBM Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepapers

IBM Deutschland GmbH

IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Deutschland