Suchen

NAS- oder iSCSI-SAN-Speichersystem mit Open Source Software ICO nimmt Openfiler Storage Tower mit acht Terabyte ins Programm

Redakteur: Nico Litzel

Unter der Bezeichnung yst22 bietet die ICO Innovative Computer GmbH eine skalierbare Openfiler-NAS-Lösung mit bis zu acht Terabyte Kapazität im robusten Towergehäuse an.

Firmen zum Thema

Den ICO Openfiler Storage Tower yst22 empfiehlt der Hersteller für den Einsatz an Orten mit nur sehr wenig Platz oder ohne eigenen Serverschrank.
Den ICO Openfiler Storage Tower yst22 empfiehlt der Hersteller für den Einsatz an Orten mit nur sehr wenig Platz oder ohne eigenen Serverschrank.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Speichersystem yst22 von ICO ist in einem Gehäuse der Marke Chenbro untergebracht und fungiert alternativ auch als iSCSI-SAN-Lösung. Das Modell yst22 hat ICO mit einem Xeon-Prozessor des Typs E3110 (3,0 Gigahertz Taktung) von Intel und mit vier Gigabyte DDR2-Arbeitsspeicher bestückt.

Die acht Ein-Terabyte-Festplatten von Seagate sind in einem Wechselrahmen untergebracht und an einen RAID-Controller von Adaptec inklusive Battery Backup Unit angeschlossen. Je nach Anforderung wird die gewünschte RAID-Variante kostenlos vorkonfiguriert und getestet.

Die Open Source Storage Management Software Openfiler habe sich laut Hersteller in den ICO-Speichersystemen bereits vielfach bewährt und ermögliche eine einfache und intuitive Bedienung über die klar strukturierte Weboberfläche. Zudem unterstütze sie Anwender dabei, die Anschaffungskosten möglichst gering zu halten.

Der ICO Openfiler Storage Tower yst22, so die volle Bezeichnung, ist ab sofort für 2.519 Euro (netto) erhältlich.

(ID:2022128)