Suchen

PCIe-Wechselrahmen und mehr Icy Dock baut Adapterportfolio weiter aus

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Mit verschiedenen neuen Produkten erweitert Icy Dock sein bestehendes Portfolio. Zu den Neuheiten zählen ein SSD-Wechselrahmen mit PCIe-Slots sowie ein externes Gehäuse für M.2-NVMe-SSDs.

Firma zum Thema

Mit einem externen Gehäuse (oben) und einem PCIe-Adapter (unten) erweitert Icy Dock sein Angebot an M.2-NVMe-SSD-Adaptern.
Mit einem externen Gehäuse (oben) und einem PCIe-Adapter (unten) erweitert Icy Dock sein Angebot an M.2-NVMe-SSD-Adaptern.
(Bild: Screenshots / Icy Dock)

Beim neuen Tougharmor MB840M2P-B handelt es sich um einen Wechselrahmen für M.2-NVMe-SSDs, der in PCIe-3.0-x4-Slots Platz findet. Er nutzt Icy Docks zum Patent angemeldete Verriegelungstechnik, die den Einsatz von M.2-NVMe-SSDs in den Formfaktoren 2230, 2242, 2260, 2280 und 22110 erlaubt.

Der Slimline-Tray des Wechselrahmens wird vollständig aus Metall gefertigt und dient gleichzeitig als Kühlkörper für die verbaute SSD. Ein Wärmeleitpad sorgt dabei für den nötigen Kontakt. Dank mitgelieferter Slotbleche lässt sich der Wechselrahmen in Low- und Full-Profile-Systemen problemlos nutzen. Zudem kann der Wechselrahmen auch in Mac-Pro-Systemen ab 2019 verwendet werden, um deren Speicherplatz kostengünstig auszubauen.

M.2-NVMe-SSDs extern nutzen

Ebenfalls neu ist das ICYNano MB861U31-1M2B. Das kompakte USB-3.2-Gehäuse erreicht Übertragungsraten von theoretisch 10 Gigabit pro Sekunde und fasst M.2-NVMe-SSDs aller Längen. Dank des werkzeuglosen Einbaus und des bereits erwähnten patentierten Verriegelungssystems ist die Montage der Flash-Speicher schnell erledigt. Da auch der überlange 22110-Formfaktor ohne Einschränkungen unterstützt wird, eignet sich das Gehäuse auch für den Einsatz im professionellen Umfeld.

Ähnlich wie beim PCIe-Wechselrahmen hat sich Icy Dock auch beim neuen ICYNano-Gehäuse Gedanken um die Kühlung gemacht. Hierbei dient der integrierte Aluminiumkühlkörper gleichzeitig als Deckel, ein Wärmeleitpad sorgt für optimalen Kontakt. Im Lieferumfang sind sowohl ein USB-Typ-C-zu-C-Kabel als auch eine C-zu-A-Variante enthalten. Auf diese Weise lässt sich das Gehäuse auch an älteren Systemen betreiben. Eine Treiberinstallation ist nicht nötig, Abwärtskompatibilität ist bis USB 2.0 gegeben.

Preise und Verfügbarkeit

Die beiden neuen Produkte werden in Kürze inklusive je drei Jahren Garantie in den Handel kommen. Erste Händler haben Wechselrahmen und Gehäuse bereits für jeweils rund 60 Euro gelistet.

(ID:46809830)