Studie von Kroll Ontrack

Immer mehr Anwender nutzen Cloud-Backups

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Kroll Ontrack hat das Backup-Verhalten seiner Kunden unter die Lupe genommen.
Kroll Ontrack hat das Backup-Verhalten seiner Kunden unter die Lupe genommen. (Bild: Kroll Ontrack)

Eine aktuelle Umfrage des Datenrettungsspezialisten Kroll Ontrack zeigt, dass die Datensicherung in der Cloud immer beliebter wird. Dennoch werden die meisten Backups nach wie vor auf externen Festplatten durchgeführt.

Die Umfrage wurde unter Kunden durchgeführt, die wertvolle Daten verloren hatten. Demnach werden Backups von 51 Prozent der Befragten immer noch auf externen Festplatten abgelegt, was einem Rückgang von 17 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahr entspricht. 23 Prozent der Umfrageteilnehmer ziehen eine Datensicherung in der Cloud in Betracht, was einem Zuwachs von fünf Prozent gegenüber dem Jahr 2015 entspricht.

Lückenhafter Datenschutz

Immerhin 48 Prozent führen täglich eine Datensicherung durch. 86 Prozent der Befragten gaben an, schon einmal trotz Backup-Lösung Daten verloren zu haben. Als Gründe für den Datenverlust wurden vor allem fehlerhafte Datensicherung (22 Prozent), ein nicht im Sicherungsprozess enthaltenes Gerät (21 Prozent) sowie veraltete Backups (21 Prozent) genannt. Kommt gar keine Backup-Lösung zum Einsatz, begründen die betroffenen Anwender und Firmen dies hauptsächlich mit dem hohen Recherche- und Verwaltungsaufwand (54 Prozent) oder den hohen Kosten (24 Prozent).

Tipps zur Datensicherung

Die Datenretter empfehlen regelmäßige Überwachung und Prüfung der gewählten Datensicherungsmethode, um einwandfreie Funktion sicherzustellen. Kroll Ontrack gibt zudem einige Tipps für Privatanwender und Unternehmen:

  • Man sollte sich die Zeit nehmen, in eine Backup-Lösung zu investieren und einen Sicherungsplan für alle ausgewählten Geräte zu erstellen
  • Es sollte sichergestellt werden, dass die Datensicherung regelmäßig im Rahmen des Sicherungsplans durchgeführt wird
  • Die Backup-Reports sollten regelmäßig auf Fehler getestet werden
  • Die Backups selbst sollten ebenfalls regelmäßig überprüft werden, um sicherzustellen, dass die Daten korrekt erfasst wurden und die Dateien intakt sind

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43967086 / Restore-Software)