Die Meilensteine der Virtualisierung von Speichersystemen

In der Speichervirtualisierung steckt noch viel Zündstoff

06.11.2009 | Autor / Redakteur: Kriemhilde Klippstätter / Rainer Graefen

2001 zeigt Startup Datacore wie man aus Festplattenblöcken einen Speicherpool macht.
2001 zeigt Startup Datacore wie man aus Festplattenblöcken einen Speicherpool macht.

Nicht Festplatten, Blöcke lassen sich virtualisieren

2001 betrat mit Datacore der erste Softwareanbieter die Block-Virtualisierungsszene. „SAN-Symphony“ nennt sich die In-Band-Speicherlösung, die sich zu einer Programmsuite ausgewachsen hat.

Etwa ab 2004 tauchten die ersten Speicher-Cluster auf. Xiotech brachte mit „Magnitude 3D“ ein praktisch endlos skalierbares Gerät auf den Markt. Ähnliches versuchte Hewlett-Packard mit „Reference Information Storage Systems“ (RISS), das als Grid ähnlich aufgebaut war: Kleine intelligente Speicherzellen, die sich einfach kombinieren lassen sollten.

Auf Einfachheit in der Handhabung setzt auch IBM mit dem ebenfalls als Grid-System bezeichneten Speichersystem IBM XIV. Die Maschine nutzt kostengünstige SATA-Laufwerke, die als ein Speicherraum agieren. Beim Einrichten eines neuen Volumes muss nur der Name und die Größe definiert werden, das Einrichten von Raid-Gruppen etc. entfällt.

ILM = Speichern, Archivieren und Löschen

Notwendig wurden solche Scale-Out-Lösungen, weil die digitalen Datenmengen in den Unternehmen immer weiter stiegen und sich zudem die rechtlichen Vorschriften zur Aufbewahrung der Informationen ständig verschärfen.

IT-Administratoren kämpfen bis heute mit der Qualifizierung des Datenbestands, was etwa ab 2005 zum Wunsch nach Automatisierung führte. „Information Lifecycle Management“ (ILM) nannte sich der Versuch, Speichertechniken mit dem Dokumenten-Management zu verheiraten.

Als besonders heikel erwiesen sich die Datenberge aus der Flut der E-Mails, mit denen heute praktisch der gesamte Geschäftsverkehr abgewickelt wird. Schnell merkte man, dass ein und dieselbe E-Mail-Information im Unternehmen x-fach gespeichert wurde, sei es, weil eine Nachricht an viele verschickt und dann auf sie geantwortet oder sie bis zur „Endlagerung“ mehrfach repliziert wird.

Die Gegenwart ist schon wieder fünf Jahre alt

Das 2003 gegründete Unternehmen Data Domain schaffte über ein Single Instance Storage hinaus mit seiner Deduplizierungssoftware – auch eine Art Virtualisierung - Abhilfe. Der Erfolg der Company war so groß, dass sich Netapp und EMC eine Übernahmeschlacht lieferten, die EMC letztendlich im Sommer dieses Jahres gewann.

Andere Speicherfunktionen profitieren ebenfalls von der Virtualisierung. So sind eine Vielzahl von Unternehmen und Techniken aufgetaucht, die Datenservices wie synchrones und asynchrones Spiegeln, virtuelles Kopieren, Replizieren, das Ziehen von beliebig vielen Snapshots oder die dynamische Bereitstellung von Speicherplatz (Thin Provisioning) anbieten.

In Zukunft werden die IT-Verantwortlichen weiter mit wachsenden Datenmengen kämpfen, was die Datenverwaltung – finden, verwalten, teilen – erschweren wird. Zudem dürften sich die rechtlichen Vorschriften (Compliance) permanent verschärfen oder zumindest häufig ändern und der Ruf nach mehr Energieeffizienz wird nicht nur aus Kostengründen immer lauter.

Kein Wunder also, dass sich manch Verantwortlicher in die Wolken träumt und die Entwicklung von Cloud-Computing aufmerksam verfolgt.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2042084 / Disk-Virtualisierung)