Wenn aus der Metallspitze (oben) austretende Elektronen (blaue Kugel) im Material (unten) auf magnetische Atome mit
Wenn aus der Metallspitze (oben) austretende Elektronen (blaue Kugel) im Material (unten) auf magnetische Atome mit Spin treffen, so wird deren Spinrichtung auf die zurückgestreuten Elektronen (kleine rote Kugel) übertragen. Mit einem Spin-Detektor („Auge“) wird diese dann gemessen. ( Bild: Schema: ETH Zürich )