Unter dem Elektronenmikroskop werden die magnetischen Inseln sichtbar, die HGST mithilfe von Nanolithografie erzeugt hat. Die
Unter dem Elektronenmikroskop werden die magnetischen Inseln sichtbar, die HGST mithilfe von Nanolithografie erzeugt hat. Die Strukturen sind zehn Nanometer fein und damit nur halb so groß wie bei derzeit aktuellen Festplatten. ( Bild: HGST )