Der Flexpod wächst mit der Herausforderung Die Skalierung des Flexpods erfolgt nach Performance und/oder Kapazität. Die
Der Flexpod wächst mit der Herausforderung Die Skalierung des Flexpods erfolgt nach Performance und/oder Kapazität. Die Hardwarekomponenten sind vorgegeben, aber nicht deren Anzahl und die Konfiguration. Wichtige Information in der Grafik sind die vier farbigen Balken neben jeder Anwendung. Sie zeigen die quantitativen Anforderungen der Applikation an CPU, Hauptspeicher, Speicherkapazität und Ein-/Ausgabeoperationen pro Sekunde (IOPS). Das Flexpod-System lässt sich durch die Skalierung von Komponenten an diese spezifischen Anforderungen anpassen.
( Grafik: Computacenter )