Suchen

Quartalsergebnisse Infineon profitiert von Leistungshalbleitern und Elektromobilität

| Autor / Redakteur: Franz Graser / Rainer Graefen

Gute Ergebnisse bei Industrieanwendungen und Stromversorgungen haben das Quartalsergebnis von Infineon befeuert. Der Umsatz im Bereich Automotive ging zwar leicht zurück, bewegt sich aber weiter auf hohem Niveau.

Dr. Reinhard Ploss, Vorstandsvorsitzender Infineon: „Der Markt für Elektromobilität beschleunigt sich weiter.“
Dr. Reinhard Ploss, Vorstandsvorsitzender Infineon: „Der Markt für Elektromobilität beschleunigt sich weiter.“
(Bild: Infineon)

Im zurückliegenden Quartal steigerte der bayerische Halbleiterhersteller seinen Umsatz auf 1,831 Milliarden Euro. Das sind rund 12 Prozent mehr als im gleichen Quartal des Vorjahres. Auch gegenüber den ersten drei Monaten des laufenden Jahres (Umsatz 1,767 Milliarden Euro) konnte der Halbleiterhersteller zulegen.

Der Unternehmensgewinn belief sich im abgelaufenen Quartal auf 253 Millionen Euro, auch hier wurde ein deutlicher Sprung gegenüber den ersten drei Monaten des Jahres (199 Millionen) und dem Vergleichsquartal des Vorjahres (186 Millionen) erreicht.

Der Vorstandsvorsitzende Reinhard Ploss führte das Wachstum insbesondere auf die gestiegene Nachfrage bei Leistungshalbleitern für diverse Anwendungszweige wie erneuerbaren Energien bis hin zu Rechenzentren zurück. Zudem beschleunige der Markt für Elektromobilität: „Wir haben in diesem Bereich in neun Monaten fast so viel Neugeschäft für die kommenden fünf bis zehn Jahre gewinnen können wie im gesamten Geschäftsjahr 2016.“

Ploss führte weiter aus: „Infineon ist führend in der IGBT-Technologie (Bipolartransistoren mit isolierter Gate-Elektrode, d. Red.) für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Wir bauen unsere Position in diesem wichtigen Markt weiter aus.“

Beim Ausblick auf das kommende Quartal sorgt der schwächelnde US-Dollar für etwas Gegenwind. Ausgehend von einem Wechselkurs von 1,15 Dollar für einen Euro erwartet Infineon, dass sich der Umsatz in der selben Größenordnung bewegt wie gerade zu Ende gegangenen Vierteljahr.

* Dieser Beitrag wurde von unserem Partnerportal Elektronik Praxis übernommen.

(ID:44816764)