Suchen

Datenschutz-Appliance Infinidat stellt Infiniguard 3.0 vor

| Redakteur: Diplom-Betriebswirtin Tina Billo

Die Datenschutz-Lösung Infiniguard des Storage-Spezialisten erhielt jetzt ein technisches Upgrade. Sowohl Hard- als auch Softwareseitig wartet die Version 3.0 des im Frühjahr eingeführten und auf die Sicherung sowie Wiederherstellung von Petabyte an Daten ausgelegten Systems mit einigen neuen Features auf.

Firmen zum Thema

Infinidat stattet die Datenschutz-Appliance Infiniguard mit mehr Kapazität und neuen Features aus.
Infinidat stattet die Datenschutz-Appliance Infiniguard mit mehr Kapazität und neuen Features aus.
(Bild: Infinidat)

Mit 2 Petabyte (PB) auf 42 Höheneinheiten im Rack bietet die Datensicherungs-Appliance Infiniguard in der Version 3.0 doppelt so viel Speicherplatz wie zuvor. Die effektive Kapazität steigt damit auf bis zu 40 Petabyte bei gleicher Wiederherstellungsleistung an. Mit dem Ausbau reagiere man auf kundenseitige Wünsche, so der Hersteller.

Ebenso wurde die Zahl der Front-End-Ports verdoppelt, so dass für den Anschluss nunmehr 24 16 Gbit/s Fibre-Channel- oder 10 Gbit/s-Ethernet-Anschlüsse zur Verfügung stehen.

Weitere Neuerungen

Des Weiteren wurden bei Infiniguard 3.0 die API-Integration und die Unterstützung der hauseigenen Monitoring- und Analyse-Software Infinimetrics ausgebaut. Dadurch soll sich das auf der Neural-Cache-Architektur beruhende System noch besser überwachen und verwalten lassen. Hinzugekommen ist darüber hinaus die NetBoost-Unterstützung für Oracle-RMAN und NetBoostFS für Linux.

(ID:45580912)