EonStor GS 5000 mit 700.000 IOPS

Infortrend bringt neues Unfied-Storage-Topmodell

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Infortrends EonStor-GS-5000-Serie ist ab sofort über Starline erhältlich.
Infortrends EonStor-GS-5000-Serie ist ab sofort über Starline erhältlich. (Bild: Starline)

Mit dem EonStor GS 5000 bietet Infortrend das neue Flaggschiff seiner Unified-Storage-Systeme an. Die Modelle der Speicherlösungen mit bis zu 700.000 IOPS sind ab sofort über den Storage-Distributor Starline erhältlich.

Die neue EonStor-GS-5000-Serie belegt vier Höheneinheiten im Rack. Sie basierten auf Intels Octacore-Prozessor Xeon E5 8C. In Verbindung mit bis zu 1.024 Gigabyte an Arbeitsspeicher sorgt dies auch bei anspruchsvollen Anwendungsszenarien für ausreichend Systemleistung.

Das System setzt eine SAS-Plattform, die durchgängig 12 Gigabit pro Sekunde ermöglicht. Je nach Modellvariante lassen sich bis zu 1.680 Laufwerke ansteuern. Die GS-5000-Reihe ist darauf spezialisiert, möglichst viele Aufgaben gleichzeitig bewältigen zu können. Ein natives Cloud-Gateway sowie redundante Dual-Controller zählen zur Ausstattung.

Flexible Auslegung

Bis zu 64 Front-End-Channel-Ports sorgen für eine flexibel gestaltbare Infrastruktur. Sie vereinfachen die Integration des Systems in hybride FC-SAN-, IP-SAN- und DAS-Umgebungen. An Protokollen werden unter anderem Fibre Channel, iSCSI, Infiband und FCoE unterstützt.

Bei Ein- und Ausgabeperformance erreichen die Systeme bis zu 700.000 IOPS. Daten werden mit bis zu 23.000 Megabyte pro Sekunde bei blockbasierten Zugriffen und bis zu 17.000 Megabyte pro Sekunde im CIFS-Modus übertragen. Ein optionaler SSD-Cache sorgt für zusätzliche Geschwindigkeit.

Cloud-fähig und ausfallsicher

Im Zusammenspiel mit der Cloud unterstützen die Infortrend-Systeme unter anderem Amazon, Microsoft, Google und Alibaba. Die Datenmigration lässt sich unter Einsatz von Deduplizierung und Datenkomprimierung vollständig automatisieren. Für Sicherheit sorgt dabei AES-256-Bit-Verschlüsselung.

Sollte ein Fehler auftreten, sorgt „Intelligent Drive Recovery“ (IDR) für schnelles Klonen der Datenträger mit allen gängigen RAID-Modi. Zusätzlich hat Infortrend eine Battery Backup Unit mit Flashspeicher pro Controller verbaut, um den Inhalt des Caches auch bei Stromausfall zu schützen. Die gesamte Hardware wurde nach dem „Non-Single-Point-of-Failure“-Prinzip möglichst redundant ausgelegt.

Die Infortrend-GS-5000-Systeme sind ab sofort über Starline erhältlich. Eine Übersicht über die verfügbaren Modelle ist auf der Webseite des Distributors zu finden.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45022888 / Speichersysteme)