Suchen

Das Neueste zur Storage & Data Analytics Technology Conference 2018 Infrastrukturen vereinfachen und Effizienz steigern bei Storage-Projekten

| Autor: Klaus Länger

Jürgen Neureuther ist beim Distributor ADN zuständig für das Thema Storage. Im Interview erläutert er, wie sich die Anforderungen bei Storage-Projekten verändern und welche Schwerpunkte ADN bei der Storage & Data Analytics Technology Conference 2018 setzt.

Firmen zum Thema

Jürgen Neureuther, Leiter der Business Unit Storage bei ADN
Jürgen Neureuther, Leiter der Business Unit Storage bei ADN
(Bild: ADN)

Storage-Insider: Herr Neureuther, welches sind derzeit die größten Herausforderungen und Chancen für Anwender und Unternehmen in Bezug auf Storage & Data Analytics?

Jürgen Neureuther: Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts. Klassische Speicherlösungen sind immer noch weit verbreitet, doch schreiten die Entwicklungen mit Next-Generation-Storage stark voran. Durch IoT, Big Data, Cloud etc. verändern sich Geschäftsstrategien mit entsprechenden Konsequenzen im Bereich der nötigen Investitionen. Infrastrukturen reduzieren, Vereinfachung bei gleichzeitiger Erhöhung der Effizienz und Sicherheit sind die Themen dieser Zeit. Hier sind neue Ansätze und Lösungen gefragt, die bereits im Vorfeld eines Storage-Projektes beleuchtet werden müssen. Dies sind die Herausforderungen für Anwender und Unternehmen sowohl heute als auch in der Zukunft.

Welche Themen werden Sie im Rahmen der Storage & Data Analytics Technology Conference 2018 präsentieren, und warum sind Ihnen diese wichtig?

Jürgen Neureuther: Wir werden dieses Jahr neben dem Thema „Hyperkonvergente Infrastruktur“ auch „Hyperkonvergente Lösungen“ im Bereich Backup/Recovery zeigen. Wie bindet man Cloudspeicher sinnvoll, sicher und effizient in Backup & Recovery-Strukturen ein? Neue Themen im Bereich Software-defined Storage werden gezeigt und welche Vorteile S3 CloudObjectStorage gegenüber traditionellen Speichertechnologien hat. Diese und andere Themen sind wichtig für unsere Partner, sich zu differenzieren, und ihren Kunden neue Wege aufzuzeigen, damit diese für die neuen Herausforderungen bestens gerüstet sind.

(ID:45196950)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur