Suchen

Informationen zum Open-Source-Dateisystem Inktank veranstaltet ersten Ceph Day in Deutschland

| Redakteur: Nico Litzel

Am 27. Februar wird im Dell Solution Center im Main Airport Center der erste Ceph Day stattfinden. Teilnehmer erwartet ein Austausch mit Anwendern und Entwicklern aus ganz Europa über das verteilte Dateisystem und wie sich damit ausbaufähige und kosteneffiziente Storage-Lösungen realisieren lassen.

Firma zum Thema

Einen Austausch mit Anwendern und Entwicklern aus ganz Europa über das verteilte Dateisystem Ceph verspricht der erste Ceph Day am 27. Februar in Frankfurt/Main.
Einen Austausch mit Anwendern und Entwicklern aus ganz Europa über das verteilte Dateisystem Ceph verspricht der erste Ceph Day am 27. Februar in Frankfurt/Main.
(Bild: Ceph Project/Inktank)

Ceph ist ein verteiltes Open-Source-Dateisystem, das Object, Block, und File Storage bietet. Am 27. Februar, so der Organisator Inktank, können Teilnehmer aus erster Hand vom Ceph-Erfinder Sage Weil und anhand von Beispielen von Anwendern wie Dell, Fujitsu oder dem CERN in Genf erfahren, wie sich mit Ceph riesige, softwarebasierte und verteilte Dateisysteme umsetzen lassen. Darüber hinaus gibt es Vorträge zum Einsatz in Kombination mit OpenStack sowie zur zukünftigen Weiterentwicklung von Ceph.

Der Ceph Day wird von Inktank organisiert. Hier finden Interessenten auf Englisch weitere Informationen und eine Möglichkeit zur Registrierung. Die Teilnahmegebühr beträgt 100 US-Dollar (aktuell rund 73 Euro).

(ID:42524436)