Suchen

Hochverfügbarer Speicher, Backup und Recovery Integrierte Virtualisierungspakete von HP und VMware beschleunigen Deployment

| Redakteur: Ulrich Roderer

HP und VMware bringen paketierte Speicherlösungen für virtuelle Infrastrukturen auf den Markt, die sich nach der Größe des Unternehmens richten.

Firma zum Thema

VMware und HP bringen komplette Virtualisierungspakete auf den Markt.
VMware und HP bringen komplette Virtualisierungspakete auf den Markt.
( Archiv: Vogel Business Media )

Für eine kostengünstiges und einfach aufzusetzende Infrastrukturvirtualisierung haben HP und VMware ihre Lösungen VMware vSphere Essentials Plus und HP P4000 Virtual SAN Appliance (VSA) kombiniert. HP P4000 ist die einzige SAN-zertifitierte VMware-Ready Software.

Das neu integrierte Produkt baut VMware’s „Always on IT“ (stets verfügbare IT-Infrastrukturen) für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) mit hochverfügbarem Speicher von HP weiter aus.

Die Lösung bietet Backup und Recovery mit Shared Storage und ermöglicht KMUs den einfachen Einstieg in Cloud-basierte IT-Infrastrukturen.

Große Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit

Mit dem neuen, mit VMware vSphere zusammenspielenden HP StorageWorks Enterprise Virtual Array (EVA) Cluster können mittelständische Unternehmen jetzt bis zu 600 Prozent mehr virtualisierten Speicher konsolidieren und somit Komplexität und Management-Kosten erheblich reduzieren. Sie können eine sehr große Skalierbarkeit, Leistung und Hochverfügbarkeit erreichen und so die Idee von „IT as as Service“ Realität werden lassen.

Der Cluster ist eine integrierte, mehrere EVAs umspannende Lösung, die einzelne Speicherinseln auflöst und zu einem zentral steuerbaren System mit bis zu 2 Petabyte und fast 2.000 Drives macht.

Virtuelle Desktop Referenz-Architektur

Mit VMware View featuring HP P4800 BladeSystem SAN können Unternehmen vorhersagbare Ergebnisse liefern und schnell große, skalierbare virtuelle Desktop-Umgebungen mit einer Converged Infrastructure Referenz-Architektur aufsetzen. Die modulare Server-, Storage- und Netzwerk-Architektur für große Konzerne skaliert tausende virtuelle Desktops. Die Referenz-Architektur bietet eine drei Mal höhere Produktivität und unterstützt 1.6000 Anwender bei 50 Prozent weniger Kosten und zugleich 60 Prozent weniger beanspruchtem Raum als bei herkömmlicher Client-Virtualisierung.

(ID:2045756)