Suchen

Solid State Drive 525 für Ultrabooks und Embedded-Anwendungen Intel bringt mSATA-SSD mit 6 GB/s

Redakteur: Heidemarie Schuster

Intel erweitert sein Portfolio um die mSATA-Serie 525. Sie bietet eine Bandbreite von sechs Gigabyte pro Sekunde (GB/s) und Platz für bis zu 240 Gigabyte an Daten.

Firmen zum Thema

Die Intel-SSDs der Serie 525 sind mit 120 und 180 Gigabyte bereits erhältlich.
Die Intel-SSDs der Serie 525 sind mit 120 und 180 Gigabyte bereits erhältlich.
(Bild: Intel)

Hersteller Intel stellt die SSD-Serie 525 vor. Sie kommt im mSATA-Formfaktor (3,7 x 50,8 x 29,85 Millimeter) daher und hat ein Sechs-Gigabyte-pro-Sekunde Interface. Dank des PCIe-Mini-Steckplatzes liefert die mSATA-SSD die gleiche Leistung wie die Laufwerke der Intel-SSD-520-Serie. Aufgrund des kleinen Formfaktors eignet sie sich für All-in-One-PCs, Notebooks, Ultrabooks, Tablets und Workstations sowie Lösungen für die Bereiche Automotive, Digital Signage und Embedded Video.

Die Intel SSD 525 Serie liefert mit Random Lesegeschwindigkeiten von bis zu 50.000 IOPS und sequenziellen Lesegeschwindigkeiten von bis zu 550 Megabyte pro Sekunde. Die Schreibgeschwindigkeiten mit Random betragen bis zu 80.000 IOPS, beim sequenziellen Schreiben werden bis zu 520 Megabyte pro Sekunde erreicht.

Die SSDs sind mit Intels 25-Nanometer-MLC-NAND-Flash-Speicher ausgestattet.

Intel bietet die mSATA-SSD mit Kapazitäten von 30, 60, 90, 120, 180 und 240 Gigabyte an. Die 120- und 180-Gigabyte-Versionen werden bereits ausgeliefert, weitere Modelle folgen noch in diesem Quartal.

Die Internetpreise für die 180-Gigabyte-SSD beginnen bei rund 190 Euro. |hs

(ID:37841750)