Suchen

Neue High-Performance und -Archivierungslösungen Isilon erweitert Portfolio um zwei NAS-Produktlinien

Redakteur: Philipp Ilsemann

Drei neue Scale-out-NAS-Lösungen hat Isilon heute auf den Markt gebracht. Während mit der IQ 36000X die bestehende X-Series um eine Lösung mit hoher Kapazität erweitert wird, ist das Archivierungsprodukt IQ 36NL für den Nearline-Storage-Markt und die IQ5400S für Kunden mit hohem Performance-Bedarf konzipiert.

Firmen zum Thema

Bei der neuen S-Series von Isilon dreht sich alles um Performance.
Bei der neuen S-Series von Isilon dreht sich alles um Performance.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit einem umfassenden Produkt-Launch will Isilon den Storage-Markt aufmischen. Der Spezialist für Scale-out-NAS-Lösungen hat drei neue Modelle vorgestellt, die allesamt auf der fünften Generation des One-FS-Betriebssystems basieren. Hierbei lassen sich mehr als drei Petabyte an Speicher in einem File-System und einem großen Laufwerk darstellen. Verschiedene LUNs (Logical Units) müssen nicht angelegt werden.

Das Brot- und Buttergeschäft der X Series erweitert Isilon um die IQ 36000X, einem System bestehend aus einem Server und 36 Terabyte Speicherplatz pro Node, den Ein-Terabyte-SATA-Festplatten bereitstellen. Zum Vergleich: Bislang waren in der X Series maximal 12 Terabyte pro Node möglich. Dafür belegt die 36000X vier statt zwei Höheneinheiten. Den Listenpreis gibt Isilon mit 137.000 US-Dollar pro Node an.

Wahl zwischen Performance und Kapazität

Für Kunden, die besonders viel Wert auf Performance legen, hat Isilon mit der S-Serie eine völlig neue Produktlinie gestartet. Die IQ 5400S schafft laut Isilon pro Cluster mehr als eine Million IOPS (Ein- und Ausgabebefehle pro Sekunde) und ist damit dreimal so schnell wie die X-Series. 16 GigabyteCache sowie SAS-Festplatten (Serial Attached SCSI) mit 15.000 Umdrehungen pro Minute sorgen für die hohe Geschwindigkeit. Der Speicher ist zwar eher Nebensache, er lässt sich dennoch von 16 auf bis zu 518 Terabyte skalieren. Die IQ 5400S soll zu 50.000 Dollar je Knoten vertrieben werden.

Auf den Archivierungsmarkt zielt die ebenfalls neu eingeführte Nearline-Storage-Produktlinie NL ab. Die IQ 36NL bietet Platz für 252 Terabyte bis 3,45 Petabyte an Daten. Hierbei kommt wie bei der IQ 36000X ein 4U-Chassis mit 36-Terabyte-SATA-Platten zum Einsatz. Der Listenpreis liegt im Optimalfall bei zwei Dollar pro Gigabyte. In der Basiskonfiguration kostet die IQ 36NL pro Knoten 72.000 Dollar.

Deutsche GmbH gegründet

In Deutschland sind die Produkte über die Distributoren ELD und Zycko erhältlich. Seit Anfang des Jahres befindet sich die Deutschland-Zentrale der neu gegründeten Isilon GmbH in Neu-Isenburg bei Frankfurt. Weitere Büros gibt es in Düsseldorf und München, wo jeweils zwei Mitarbeiter ihren Dienst verrichten. Die gegenwärtige Händlerzahl von etwa fünf will Zentraleuropa-Chef Roland Voelskow, der von Onstor zu Isilon kam, in diesem Jahr verdoppeln.

(ID:2020037)