Suchen

Unified Storage System mit Nexentastor für NAS und SAN Kleine Storagegröße: Boston 2U-Speichersystem mit 96 Terabyte

| Redakteur: Wilfried Platten

Boston Limited stattet sein neues Storage System Igloo NXStor Enterprise SSD mit Nexentastor 4.0 und bis zu 24 SSDs aus.

Firmen zum Thema

Kopfsache: Das Igloo NXStor kann mit einfachen JBODs erweitert werden.
Kopfsache: Das Igloo NXStor kann mit einfachen JBODs erweitert werden.
(Bild: Boston )

Das neue NXStor-Modell von Boston ist ein reines Flash-System mit NAS- und SAN-Funktionalität. Als Unified Storage ist es sowohl für Block- (FC, iSCSI) als auch File-Daten (NFS, CIFS, SMB) geeignet. Es kombiniert zwei Supermicro-Chassis als Köpfe (Heads), die jeweils per E-SAS eine Reihe von JBODs (Just-a-bunch-of-disks) steuern können.

Die beiden Köpfe arbeiten mit Xeon-E5-Prozessoren und 256 Gigabyte Arbeitsspeicher. Sie unterstützen Dual Port 10 GbE und Fibrechannel, diverse I/O Controller und Host Bus Adapter (HBA).

Als Speichermedien kommen 2,5-Zoll-SSDs (hot-swap) Optimus MAX von Sandisk mit vier Terabyte Kapazität zum Einsatz. In dem 2U-Gehäuse lassen sich bis zu 24 Laufwerke unterbringen – macht summa summarum maximal 96 Terabyte.

Mit Nexenta

Als Storage-Betriebssystem setzt Boston Nexentastor 4.0 ein. Basierend auf dem 128-Bit-DateisystemZFS ist es verantwortlich für die praktisch unlimitierte Speicherkapazität und die unbegrenzte Zahl an Snapshots und Clones, sowie Features wie Multi-ParityRAID, Daten-Deduplikation, Daten-Kompression, Replikation oder Online Volume Expansion. Über das VM-Datacenter-Modul kann das Igloo in VMware- und Citrix-Umgebungen eingebunden werden.

Die Preise für das Boston Igloo NXStor Enterprise SSD waren bis dato noch nicht in Erfahrung zu bringen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42752987)