Silver Peak Systems WAN-Optimierung NX-10K mit 2,5 Gbps Durchsatz

Kompakte Appliance mit hoher Energie- und Kühleffizienz für VX- und NX-Infrastrukturen

14.06.2011 | Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Die WAN-Appliance NX-10K eignet sich für den Einsatz in großen Rechenzentren.
Die WAN-Appliance NX-10K eignet sich für den Einsatz in großen Rechenzentren.

Die neue WAN-Optimierungs-Appliance NX-10K von Silver Peak Systems erreicht einen Durchsatz von 2,5 Gbps und unterstützt 256.000 gleichzeitige IP-Sessions. Typische Anwendungen sind Cloud Computing und Virtualisierung. Das zwei Höheneinheiten messende System soll dabei zugleich Energie- und Kühlbedarf in Rechenzentren reduzieren.

Mit der Appliance NX-10K erweitert Silver Peak Systems das Angebot eigener Lösungen zur WAN-Optimierung nach oben. Die NX-10K nutzt dabei die gleichen Netzwerk-Optimierungstechnologien wie andere physikalische NX-Appliances und die virtuellen VX-Systeme des Herstellers. Anwender mit verteilten Umgebungen können somit kleine Außenstellen oder Großrechenzentren mit einheitlichen Verfahren verbinden.

Das für Rechenzentren der nächsten Generation konzipiert System NX-10K eignet sich besonders für Cloud Computing sowie Virtualisierung und bietet laut Hersteller einen viermal höheren Datendurchsatz als vergleichbare Geräte des Wettbewerbs. Mit der hoher Leistung und den geringen Ausmaßen soll das zwei HE messende System zudem vergleichsweise geringe Ansprüche an Kühlung und Energieversorgung in Rechenzentren stellen.

Konkret verspricht Silver Peak einen optimierten und verschlüsselten Datendurchsatz von 2,5 Gbps. Die ursprünglichen IP-Datenströme werden dabei in der Regel um den Faktor drei bis sieben komprimiert. Hierfür sorgen integrierte Optimierungsfunktionen auf Protokollebene, wie Network Acceleration, Network Integrity und Network Memory. Die NX-10K unterstützt laut Anbieter 256.000 gleichzeitige IP-Verbindungen; hierunter fallen beispielsweise Browsersessions oder andere Netzwerkanwendungen.

Für den Netzwerkanschluss verfügt das Gerät über je zwei 10-Gbps-Glasfaser-Ports für LAN und WAN. Damit lassen sich mehrere Weitverkehrsnetze parallel nutzen und redundante Verbindungen realisieren.

Die NX-10K ist ab sofort verfügbar und kostet rund 300.000 US-Dollar.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2051918 / Remote-Netzwerke)