Suchen

Atempos Digital Archive ist Basis neuer Datenaufbewahrungsstrategien Kreativen Apple-Nutzern wird die Archivierung erleichtert

Redakteur: Rainer Graefen

Atempo erweitert den Betrieb seines Digital Archive auf Apples Betriebssystem Mac OS X. Gleichzeitig können Apple-Benutzer von der Integration von EMCs NAS-Speicher Celerra profitieren, die nun auch Pointer auf archivierte Daten zulässt.

Firmen zum Thema

„Einfach stark“, wirbt Atempo für sein Digitales Archiv.
„Einfach stark“, wirbt Atempo für sein Digitales Archiv.
( Archiv: Vogel Business Media )

Atempo, Anbieter von plattformübergreifenden Datensicherungs- und Archivierungslösungen, hat Atempo Digital Archive (ADA) 2.3 vorgestellt. Die Software ist ab sofort mit allen Produktkomponenten von Mac OS X kompatibel, verfügt über eine neue Verwaltungsschnittstelle speziell für den Mac sowie Support für Apple Xsan.

ADA unterstützt ab sofort die Archivierung der Daten von EMC Celerra Lösungen mit HSM Filter Driver Stubbing. Die neue Version beinhaltet außerdem eine umfassende Vollindizierung des Inhalts und Suchfunktionen aus der Exalead Lösung.

Atempo Digital Archive ermöglicht automatisiertes wie auch vom Anwender initiiertes Verschieben der Daten von primärem Disk-Speicher auf Archivierungsmedien. Das hilft Unternehmen, die gesamte Verwaltung ihrer digitalen Daten zu verbessern und gleichzeitig die Storagekosten signifikant zu senken.

Bisher war ADA nur für Windows-, Linux- und Solaris-Plattformen erhältlich. Jetzt läuft die Software auch direkt auf Servern mit Mac OS X, so dass Anwender auf die Installation virtueller Betriebssysteme verzichten können.

Spuren ins Archiv

ADA 2.3 kann jetzt auch die EMC Celerra NAS als primären Speicher benutzen. Die Integration gibt ADA die Möglichkeit, Stubs auf der EMC Celerra zu belassen, nachdem die Daten auf das Archivmedium verschoben wurden.

Außerdem unterstützt ADA ab sofort auch Windows Server 2008 und Windows Cluster System. Die Software beherrscht unter anderem vom Anwender initiierte Archivierung, Deduplikation auf Dateiebene, Vollindizierung des Inhalts, die Suche mit zahlreichen Kriterien, sowie das Stubbing von Dateien für die schnelle Wiederherstellung archivierter Daten.

Atempo Digital Archive 2.3 hilft Unternehmen mit hohem Datenaufkommen, wertvolle Daten besser zu verwalten. Gleichzeitig trägt die Software dazu bei, dass die Unternehmen ihre Datenaufbewahrungsstrategien überdenken.

Mit dem Support von ADA für Apple und andere gemeinsam genutzte Dateisysteme treibt Atempo sein Engagement für die Medien- und Unterhaltungsbranche und weitere datenintensive Branchen voran. Diese gemeinsam genutzten Dateisysteme sind in der kreativen Industrie weit verbreitet, genauso wie Final Cut Server, Apples Software für Datenmanagement und die Automatisierung von Routineaufgaben.

(ID:2022033)