Suchen

Höhere RAID-5-Schreibgeschwindigkeit Lacie aktualisiert NAS OS auf die Version 3.1

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Heidi Schuster / Heidemarie Schuster

Lacie bringt NAS OS 3.1 auf den Markt. Die neue Version ermöglicht höhere RAID 5-Schreibgeschwindigkeiten, erweiterte Hybrid-Cloud-Leistung und zusätzliche Funktionen für professionelle Anwender.

Firmen zum Thema

NAS OS 3.1 ist ab sofort für 5big NAS Pro verfügbar und wird für das Modell 2big NAS im August zur Verfügung stehen.
NAS OS 3.1 ist ab sofort für 5big NAS Pro verfügbar und wird für das Modell 2big NAS im August zur Verfügung stehen.
(Bild: Lacie)

Mit der Aktualisierung von NAS OS von Lacie auf die Version 3.1 verfügt das Modell 5big NAS Pro nun über RAID-5-Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabyte pro Sekunde, über einen einzelnen LAN-Anschluss und ist damit laut Lacie um 25 Prozent schneller als mit der NAS-OS-Vorgängerversion.

Die Geschwindigkeitsverbesserung soll es Administratoren ermöglichen, die Daten mehrerer Computer gleichzeitig zu sichern. Digitale 1080p-Inhalte können direkt auf dem NAS bearbeitet werden.

Hybrid-Cloud-Funktionen

Zusätzlich zur Datensynchronisation zwischen Computer und Cloud ist es mit NAS OS 3.1 möglich, Benutzerdaten zwischen Computer und NAS zu synchronisieren. Dadurch wird sichergestellt, dass den Mitarbeitern auf allen ihren Geräten stets die aktuellste Version der Dateien zur Verfügung steht. Durch die Synchronisation wird beispielsweise gewährleistet, dass ein Verkaufsmitarbeiter immer die aktuellste Preisliste verwendet und bei einem Kundengespräch über sein Smartphone oder Tablet Zugriff auf Werbematerial hat.

Weitere Neuerungen

NAS OS 3 verfügt jetzt über eine Überwachung der Hardware, die den Administrator in Echtzeit über potenzielle Probleme mit Lüfter, CPU und RAM informiert. Zusätzlich verfügt es über SMART-Tests zur Festplattendiagnose und Benachrichtigungen zum Hardware-Status per E-Mail. Mit diesen neuen Funktionen behalten Administratoren die Datensicherheit im Griff und vermeiden Ausfallzeiten.

Zusätzlich hat Lacie die Unterstützung von mehreren iSCSI-Initiatoren und -Zielen integriert. Dadurch gewinnen Unternehmen laut Hersteller an Flexibilität für ihre Virtualisierungslösungen, einschließlich derer, die Citrix-, VMware- oder Hyper-V-Server integrieren. Administratoren können den Speicher in Datacenter-Arrays kombinieren, während Host-Computer auf Netzwerkspeicher wie auf eine direkt angeschlossene Festplatte zugreifen können. Zudem können verschiedene virtuelle Maschinen unter Verwendung mehrerer iSCSI-Ziele bereitgestellt werden.

Verfügbarkeit

NAS OS 3.1 ist ab sofort für 5big NAS Pro verfügbar und wird für das Modell 2big NAS im August zur Verfügung stehen. Das Update ist vollständig kompatibel mit Windows XP, Vista, 7 und 8 sowie Mac OS 10.5, 10.6, 10.7 und 10.8. □

(ID:42222622)