Suchen

STORAGE & DATAMANAGEMENT Technology Conference 2013 Leistungsschub dank SSDs

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Sun Spornraft von Samsung erläutert die Vorteile von SSDs und ob sie die drehenden Festplatten ersetzen können.

Firmen zum Thema

Sun Spornraft, Product Manager bei Samsung IT Storage
Sun Spornraft, Product Manager bei Samsung IT Storage
(Bild: Samsung)

Storage-Insider.de: Frau Spornraft, Samsung ist in diesem Jahr Partner der STORAGE & DATAMANAGEMENT Technology Conference, und der Titel Ihres Vortrags wird lauten: „SSD statt Festplatte – die Zukunft für PC und Notebook“. Können Ihrer Meinung nach SSDs die drehenden Festplatten ersetzen?

Spornraft: Die SSD-Technologie wird die konventionelle Festplatte nicht ersetzen, wenn es um das Thema Archivierung geht: Hohe Kapazitäten und niedrige Kosten sprechen für die herkömmliche magnetische Festplatte. Im Bereich Leistung, Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz jedoch werden die Solid State Disks in naher Zukunft die klassischen Hard Disk Drives ersetzen.

(Bild: VBM-Archiv)

In welchen Anwendungsbereichen können Consumer und Unternehmen SSDs sinnvoll einsetzen und wie machen sich die Vorteile bemerkbar?

Spornraft: In Anwendungsbereichen, in denen Festplatten das Betriebssystem oder Applikationen ausbremsen können, macht der Einsatz von Solid State Disks Sinn. Ganz allgemein ist dies bei I/O-intensiven (Input/Output) Anwendungen der Fall: nämlich immer dann, wenn möglichst viele, zufällige Lese- und Schreibzugriffe in kurzer Zeit erledigt werden müssen. Dies ist im Alltag heute überwiegend der Fall. Die größten Vorteile sind bei bereits vorhandenen PC-Systemen und Notebooks zu erkennen, die nach einem Upgrade mit einer SSD spürbar schneller arbeiten. Gleichzeitig trifft dies auch für Server-Systeme zu; der Mehrwert wird hier zudem auch in reduzierten Energiekosten für Betrieb und Kühlung deutlich. SSDs sind neben ihrer hohen Effizienz zudem vibrationsfrei, äußerst robust und zuverlässig.

(ID:39041020)