Suchen

Aktuelle PowerEdge-Server als Basis Leistungsschub für HCI-Systeme von Dell EMC

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Die hyperkonvergenten Infrastrukturlösungen (HCI) von Dell EMC basieren ab sofort auf PowerEdge-Servern der 14. Generation. Höhere Leistung und optimierte Zuverlässigkeit sind die Folge.

Firmen zum Thema

Dell EMCs HCI-Systeme basieren nun auf PowerEdge-Servern der 14. Generation.
Dell EMCs HCI-Systeme basieren nun auf PowerEdge-Servern der 14. Generation.
(Bild: Dell EMC)

Von dem neuen Leistungssprung des HCI-Portfolios („Hyper-converged Infrastructure“) sollen Unternehmen jeder Größe profitieren. Die PowerEdge-Serverplattform wurde speziell auf Anwendungen im HCI-Umfeld optimiert. Sie soll die Konfigurierbarkeit und Performance geschäftskritischer Anwendungen auf Basis von Dell EMC VxRail und der XC Series erhöhen. Zudem ist die Leistung nun besser planbar.

Die PowerEdge-Server der 14. Generation nutzen Intel-Xeon-Prozessoren und verfügen über 150 spezifische Funktionen für Software-defined Storage (SDS). Speziell für den HCI-Einsatz wurden unter anderem der SSD-Support für Scale-out-Deployments, die Initialisierung und Vereinfachung des Data-Storage-Managements sowie die Festplattenkühlung verbessert.

VxRail und XC-Serie im Überblick

Zum HCI-Portfolio zählen die VxRail-Appliances, die für geschäftskritische Anwendungen in VMware-Umgebungen konzipiert sind. In der aktuellen Version sind bis zu zwei Mal soviele IOPS und rund doppelt so schnelle Antwortzeiten gegenüber Modellen der 13. Generation möglich. Eine hochzuverlässige Leistungsentfaltung, mehr Optionen für maßgeschneiderte Deployments und Software-defined-NAS-Unterstützung sind ebenfalls an Bord.

Die XC-Serie von Dell EMC bietet mit den neuen Servern mehr Leistung für Workloads, schnellere Netzwerkgeschwindigkeiten und neue NVMe/SSD-Konfigurationen. Rechenintensive Aufgaben werden nun mit bis zu 50 Prozent mehr Kernen pro Appliance bearbeitet. Für besonders anspruchsvolle Aufgaben steht eine bis zu 93 Prozent höhere Rechenkapazität bereit. In VDI-Umgebungen steht für Anwendungen rund 50 Prozent mehr GPU-Leistung zur Verfügung.

„Unternehmen, die ihre IT transformieren wollen, wenden sich immer öfter hyperkonvergenten Infrastrukturen zu, weil sie eine ideale Basis darstellen, um die heutige und künftige IT zu vereinfachen“, erklärt Christian Winterfeldt, Country Manager Converged Platforms and Solutions Division (CPSD) von Dell EMC Deutschland. „Die vorkonfigurierten, integrierten, getesteten und validierten HCI-Appliances von Dell EMC ermöglichen Unternehmen, IT-Infrastrukturen schnell aufzubauen und zu skalieren. Sie bieten hohe Zuverlässigkeit und Performance und unterstützen IT-Abteilungen dabei, die wachsenden Geschäftsanforderungen umzusetzen“, ergänzt er.

Verfügbarkeit

Die VxRail-Appliances auf Basis der neuen PowerEdge-Generation sind ab sofort erhältlich und werden ab 12. Dezember ausgeliefert. Aus der XC-Serie sind die Modelle MX640, XC740 und XC740xd ab sofort lieferbar.

(ID:45051576)