Always-On Business braucht das Turbo-Backup mit Disk

Mangelnde Systemverfügbarkeit ist an fünf Signalen erkennbar

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Wie hoch ist der Schutz: Maximale Zeiten für Wiederanlauf von Systemen, Sicherung und Wiederherstellung von Daten (RPO und RTO) sind heute integraler Bestandteil von Service Level Agreements (SLAs). Sämtliche Daten müssen in kurzen Abständen gesichert werden.

Den RPO zu erreichen hängt jedoch nicht nur von zuverlässiger Backup-Software ab, sondern auch von der Schnelligkeit der relevanten Speicher- Arrays, der Bandbreite von Netzwerkleitungen und darüber hinaus von der Reaktionsgeschwindigkeit des Administrators.

Eine hochverfügbare Infrastruktur wird durch sehr schnelle Wiederherstellungsfähigkeit (RTO) garantiert – den maßgeblichen Einfluss darauf hat die verwendete Software.

Fehlende Transparenz: Die Vorteile von virtualisierten Systemen wie verbesserte Agilität und die bessere Nutzung von Ressourcen liegen auf der Hand. Zwar vereinfachen diese den Schutz von Daten auf der einen Seite, machen ihn gleichzeitig aber auch herausfordernder, weil eine „Abstraktionsebene“ dazu kommt: virtualisierte Systeme sind nicht „greifbar“.

Entsprechend beklagen Verantwortliche oftmals fehlende Transparenz über die Datensicherung an. Lösungen müssen also Funktionen und Werkzeuge für Monitoring und Verwaltung bieten, sodass jeder Anwender einfach und schnell einsehen kann, wie es um den Schutz der Daten bestellt ist.

Erfolgsrate von Datensicherung- und Wiederherstellung: Laut der Studien liegen die Erfolgsraten für Backup-Jobs bei 86 Prozent, die für Recovery-Jobs bei 82 Prozent.

Was auf den ersten Blick hoch erscheint, heißt aber nichts anderes, als dass eins von sieben Backups und einer von fünf Recovery-Jobs scheitert bzw. dass RTO und RPO, die im SLA festgelegt sind, nicht erfüllt werden.

Bei Veeam-Anwendern liegen die Werte mit 95 bzw. 96 Prozent deutlich höher.

Fazit

Generell lässt sich sagen, dass im Bereich Verfügbarkeit nur ein Wert zählt – nämlich, in welcher Form Anwender auf Daten und Systeme zugreifen können – im besten Fall immer und das verlässlich.

Dabei hängt die Zusicherung von Verfügbarkeit entscheidend davon ab, ob Daten im Zweifelsfall schnell wiederhergestellt werden können.

Datensicherung und Datenverfügbarkeit sind also zwingend mitzudenken, wenn sich Unternehmen mit ihrer Systemlandschaft und deren Ausgestaltung bzw. Optimierung befassen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42913051)