Suchen

Umsatzzahlen von Gartner für das dritte Quartal 2008 Markt für externe Plattenspeichersysteme wächst um zehn Prozent

Redakteur: Nico Litzel

Nach Angaben des US-Marktforschers Gartner wurden im dritten Quartal dieses Jahres weltweit 4,3 Milliarden US-Dollar mit externen Festplattenspeichersystemen umgesetzt. Das entspricht einem Plus von zehn Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2007. Marktführer ist unverändert EMC, gefolgt von IBM und Hewlett-Packard.

Firmen zum Thema

Laut Gartner wurden im dritten Quartal weltweit 4,3 Milliarden US-Dollar mit externen Plattenspeichersystemen umgesetzt.
Laut Gartner wurden im dritten Quartal weltweit 4,3 Milliarden US-Dollar mit externen Plattenspeichersystemen umgesetzt.
( Archiv: Vogel Business Media )

EMC ist mit einem Marktanteil von 26,1 Prozent (1,1 Milliarden US-Dollar) Spitzenreiter, gefolgt von IBM (13 Prozent), Hewlett-Packard (11,3 Prozent) und Hitachi Data Systems (9,8 Prozent). NetApp, auf Platz sechs nach Dell, konnte im Jahresvergleich mit 21,1 Prozent den höchsten Umsatzzuwachs im dritten Quartal verzeichnen. Grund hierfür ist laut Gartner der Erfolg der FAS2000-Reihe. Dell kann für sich mit 12,6 Prozent den zweithöchsten Umsatzzuwachs verbuchen. EMC (11,7 Prozent) und Hitachi Data Systems (10,7 Prozent) wuchsen ebenfalls zweistellig.

Wachstum in den einzelnen Wirtschaftsräumen

Aus Sicht der Hersteller hat sich Lateinamerika besonders gut entwickelt. Die Marktanalysten weisen für diesen Wirtschaftsraum einen Umsatzzuwachs von 15,8 Prozent im Jahresvergleich aus. In EMEA (Europa, der Nahe Osten und Afrika) legen die Umsätze um 12,6 Prozent zu. Für den asiatisch-pazifischen Raum inklusive Japan verbucht Gartner ein Plus in Höhe von 6,2 Prozent und für Nordamerika 8,4 Prozent.

Bildergalerie

„Ein zweistelliges Wachstum ist angesichts der aktuellen Wirtschaftslage beachtlich“, erklärt Robin Burke von Gartner. „Wenn man allerdings das zweite und das dritte Quartal 2008 miteinander vergleicht, so erkennt man in allen Wirtschaftsregionen ein einstelliges negatives Wachstum. Weltweit sind die Umsätze um 4,5 Prozent zurückgegangen, in Nordamerika um 3,1 und in Europa um 4,4 Prozent.“

Zahlen für EMEA

In Europa, dem Nahen Osten und Afrika belaufen sich die Umsätze mit externen Plattenspeichersystemen im dritten Quartal auf 1,3 Milliarden US-Dollar. Das entspricht etwa 31 Prozent des weltweiten Umsatzes. Auch in dieser Region kann EMC mit einem Marktanteil von 25,6 Prozent die Marktführerschaft für sich beanspruchen. Dell verzeichnet ein Umsatzplus von 29 Prozent. Verantwortlich hierfür sind die Produkte Powervault MD3000 und PS5000, so die Analysten. Ein ebenfalls zweistelliges Umsatzplus weisen Hitachi Data Systems und NetApp aus.

Die Umsätze mit IP-SAN legten um 64 Prozent zu. Marktführer in diesem Segment ist Dell mit einem Anteil von 30 Prozent. Allerdings hat Fibre Channel SAN nach wie vor einen hohen Marktanteil (86 Prozent) gegenüber iSCSI. Weiter rückläufig sind die Umsätze mit Network Attached Storage (NAS, minus 31 Prozent). Bei Direct Attached Storage (DAS) kommt immer weniger SCSI zum Einsatz. Die Analysten verbuchen ein Minus von 89 Prozent zugunsten von SAS DAS (Serial Attached SCSI).

(ID:2018401)