Beim Streamingdienst Netflix kommt es auf den Stromverbrauch pro Speicherkapazität an

Massendatenhaltung mit massenhaftem Sofortzugriff

| Autor / Redakteur: Walter Schadhauser / Rainer Graefen

Die Unternehmenszentrale von Netflix
Die Unternehmenszentrale von Netflix (Netflix)

Noch hat Netflix den deutschen Markt für Video-Streaming nicht überrollt. Doch die Voraussetzungen dafür wurden schon vor Jahren gelegt. Wichtiger Baustein für den Erfolg es Unternehmens sind die kostengünstigen Speichermedien.

Die Art, wie Menschen Video-basierte Inhalte nutzen, hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. An dieser Entwicklung maßgeblich beteiligt war Netflix, einer der Vorreiter und heute unbestrittener Marktführer im Bereich der Streaming-Dienste.

Heutzutage ist es schwierig, einen Fernseher, eine Spielkonsole oder ein Streaming-Gerät zu finden, das nicht „Netflix-fähig“ ist.

48 Millionen Zuschauer in 41 Ländern

Seit Einführung seines Streaming-Services im Jahr 2007 konnte das Unternehmen ein bemerkenswertes Wachstum verzeichnen.

Wie die jüngsten Expansionsbestrebungen des Unternehmens zeigen, scheint noch kein Ende in Sicht zu sein, was die wachsende Video-on-Demand-Nachfrage betrifft:

  • Netflix bietet pro Monat mehr als eine Milliarde Stunden Videos und Fernsehsendungen und hat mehr als 48 Millionen Zuschauer in 41 Ländern.
  • Das Unternehmen hebt sich von der Konkurrenz durch hochwertige, exklusive Inhalte ab, wie etwa der Ausstrahlung von Fernsehserien wie „Arrested Development“, „House of Cards“ und „Orange Is the New Black“.
  • Zur Hauptsendezeit beläuft sich die Nutzung der Netflix-Streaming-Dienste auf etwa ein Drittel des gesamten privaten Internetverkehrs.
Ergänzendes zum Thema
 
Strom und Kühlung sparen mit Helium

Das Unternehmen hat sich ein eigenes Content Delivery Network aufgebauen müssen, um so optimal den Bedürfnissen seiner Kunden begegnen und ein hochwertiges Unterhaltungserlebnis garantieren zu können.

Ein Video für alle Endgeräte

Laut David Fullagar, Leiter der Abteilung Content Delivery Architecture bei Netflix, steht das Unternehmen vor großen technischen Herausforderungen. „Wir wollen den Kunden die Möglichkeit zu geben, das zu sehen, was sie sehen möchten, zu der Zeit, zu der sie es sehen möchten und mit dem Gerät, mit dem sie es sehen möchten“, so Fullagar. Das war nicht leicht umzusetzen, hat sich jedoch als die Grundlage des Erfolgs von Netlix herausgestellt

„Wir übertragen unglaubliche Datenmengen zu jeder Tageszeit und schieben hier die Grenzen des Möglichen immer weiter hinaus. Momentan ist die bestmögliche Videoqualität im Internet – Ultra HD in 4K-Auflösung – nur mit Netflix verfügbar.

Der digitale Inhalt muss jederzeit für 48 Millionen Netflix-Kunden abrufbar sein. Das belastet natürlich unsere Content-Delivery-Infrastruktur enorm.“ 2011 nutzte Netflix die drei größten Content Delivery Networks von Drittanbietern und war für alle drei einer der wichtigsten Kunden.

„Wir beschlossen, unsere eigene Infrastruktur und gleichzeitig eine enge Beziehung zu den großen Internetdienstanbietern aufzubauen, um ihnen bei Problemen mit der Skalierung unseres Datenverkehrs schnell behilflich sein zu können,“ so Fullagar.

Wie Naturkatastrophen die globale Lieferkette beeinflussen können

Ein Petabyte Video-Inhalt für eine Million Nutzer überall auf der Welt abrufbar zu machen, verlangt beste technische Ausstattung. Also begann Netflix mit OpenConnect seine eigene maßgeschneiderte Content-Delivery-Lösung zu entwickeln, um die enormen Streaming-Anforderungen bedienen zu können. Als sich das Unternehmen dieser herausfordernden Aufgabe stellte, hatte Mutter Erde andere Pläne.

Wie sehr die globale Lieferkette und Speicherunternehmen und -kunden mittlerweile voneinander abhängig sind, wurde 2011 deutlich, als sich im März an der Ostküste Japans das schwere Erdbeben und der verheerende Tsunami ereigneten, denen im November schwere Überschwemmungen in Thailand folgten.

Als Folge dieser Katastrophen standen vielerorts die Produktionen still und viele Lieferketten waren unterbrochen, was die Just-in-Time-Liefermodelle vieler HDD-Anbieter zum Erliegen brachte. Im Gegensatz zu seiner Konkurrenz hatte HGST frühzeitig beschlossen, als Reaktion auf die ständig sich verändernde Nachfrage, zusätzliche Lagerbestände aufzubauen.„Durch die Flut kam es zu großen Lieferproblemen“, erinnert sich Fullagar.

Erhebliche Stromeinsparungen durch Helium

Pro Anwendung spart Netflix laut eigenen Angaben etwa 90 Watt ein. Eine gewaltige Einsparung, wenn man bedenkt, dass hier von tausenden Streaming-Anwendungen die Rede ist. „Wir begannen also direkt mit HGST zusammenzuarbeiten, um wieder eine verlässliche Speicherlösungs-Lieferkette an unserer Seite zu haben und pflegen seitdem sehr gute Geschäftsbeziehungen.”

Auf Grundlage der 3 TByte-Festplatte Ultrastar von HGST entwickelte Netflix das damals leistungsfähigste Video-Streaming-Gerät auf dem Markt. Als dann die 4 TByte-Festplatte Ultrastar erhältlich war, rüstete Netflix sein Video-Streaming-Gerät mit der aktuellen Technologie nach und erzielte allein dadurch bereits eine Leistungssteigerung von 33 Prozent.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43158406 / Festplatte)