Suchen

Hochverfügbare Data Warehousing-Plattform auf HP Integrity Blade-Infrastruktur Massive Parallel Processing mit HP Neoview Advantage

Redakteur: Florian Karlstetter

Hewlett-Packard hat mit Neoview Advantage eine neue Version der Data Warehousing-Plattform vorgestellt. Neu ist, dass die Enterprise-Lösung auf einer hochverfügbaren Integrity-Blade-Infrastruktur mit aktuellen Intel Itanium 2-Prozessoren arbeitet, dank einer neuartigen I/O-Architektur erzielt das System außerdem eine spürbare Performancesteigerung bei Suchanfragen.

Firmen zum Thema

Die Data Warehousing-Plattform HP Neoview basiert künftig auf Integrity-Blades.
Die Data Warehousing-Plattform HP Neoview basiert künftig auf Integrity-Blades.
( Archiv: Vogel Business Media )

HP bietet seine Data Warehousing-Plattform Neoview ab sofort auf einer Blade-Infrastruktur, basierend auf IntegrityServern. Durch den Wechsel auf Blades benötigt das nun insgesamt kleinere System mit Namen Neoview Advantage nicht nur weniger Platz, die Plattform verbraucht damit auch weniger Energie, obendrein verringern sich die Aufwendungen für die Systemkühlung.

Neu sind auch Erweiterungen auf Softwareebene, dank derer sich HP-Angaben zufolge signifikante Performancesteigerung bei Suchanfragen erzielen lassen. Mit Hilfe einer neuartigen I/O-Architektur soll das System die Abfrageraten im Vergleich zu früheren Versionen um bis zu 70 Prozent verbessern. Zusätzlich ist mit HP Neoview Advantage ein deutlich höherer Datendurchsatz selbst bei komplexen Anfragen möglich. HP spricht von der Analyse von Terabytes an geschäftskritischen Informationen in Echtzeit. Komplexe Anfragen werden schneller verarbeitet, auch wenn viele Nutzer gleichzeitig auf die Daten zugreifen.

Bildergalerie

Technische Grundlage der HP Neoview-Plattform bilden leistungsstarke Integrity-Server mit Intel Itanium 2-Prozessoren sowie StorageWorks-Laufwerke von HP. In der Basisversion verfügt die Appliance über 16 Prozessoren und ein Speichervolumen von 6 TByte, erweiterbar auf maximal 256 CPUs und 96 TByte.

Das Non-Stop-Betriebssystem von HP sorgt für hohe Verfügbarkeit und wird vor allem als Basis für Highend-Transaktionssysteme genutzt. Mit Neoview setzt HP diese Technik modifiziert auch für das Data Warehousing ein. Die Plattform ist in der Lage, unter einem einzigen System-Image und einer DBMS-Abfrage (Database Management System) alle Informationen konsolidiert zur Verfügung zu stellen.

HP Neoview Advantage ist ab Januar 2010 verfügbar.

(ID:2042087)