Toshiba stellt 2,5-Zoll-Enterprise-Festplatte mit 600 GB vor

Mehr Speicherkapazität pro Volumeneinheit

17.02.2010 | Redakteur: Rainer Graefen

Toshiba mischt jetzt auch mit Enterprise-Festplatten bei SAS-600 mit.
Toshiba mischt jetzt auch mit Enterprise-Festplatten bei SAS-600 mit.

Marketingtechnisch betrachtet, musste Toshiba Gegenspieler Seagate noch in der Zielgeraden vorbeilassen. Beide Firmen kündigten fast zeitgleich 600 GByte-Festplatten mit SAS-600-Schnittstelle an. Unser Produktvergleich in der Bildergalerie zeigt, wer wen bei welchem HD-Parameter vorbeiziehen lassen musste.

Die Toshiba Storage Device Division kündigt mit der MBF2600RC ihr erstes Harddisk Drive (HDD) im Enterprise-Segment an. Ausgeliefert wird die 2,5-Zoll-Festplatte mit Speicherkapazitäten von 300, 450 und 600 GByte. Die Drehgeschwindigkeit beträgt 10.025 Umdrehungen pro Minute (rpm).

Die neue Festplatte MBF2600RC wurde speziell im Hinblick auf die Hochverfügbarkeits- und Performance-Anforderungen an Enterprise-HDDs entwickelt. Mögliche Einsatzfelder sind Midrange-, Blade- oder Rackserver sowie Storage-Arrays.

Reduzierter Strom- und Platzverbrauch

Da Toshiba schon seit langem auf den Small Form Faktor (SFF) von 2,5-Zoll setzt, positioniert die Storage-Division die MBF2600RC gegen 3,5-Zoll-HDDs mit Fibre-Channel und SAS-Interface.

Ein wichtiges Argument soll die bessere Energieeffizienz gegenüber traditionelle Enterprise-HDDs sein, Ein optimiertes Power-Management ermöglicht laut Hersteller die Reduzierung des Energieverbrauchs um bis zu 28 Prozent. Relativ betrachtet lassen sich im SFF-Volumen auch mehr Daten unterbringen als in vergleichbaren 3,5-Zoll-Laufwerken.

Festplattenentsorgung wird mit TCP einfacher

Selbstverschlüsselnde Festplatten gewinnen heute auf breiter Front an Bedeutung, da sie maximalen Schutz vor Datenmissbrauch bieten. Ausgewählte Modelle der MBF2xxxRC-Serie (MBF2xxxRE) sind mit dem Feature Festplattenverschlüsselung verfügbar, das der Spezifikation Enterprise Security Subsystem Class der Trusted Computing Group (TCG) entspricht.

Die TCG-Spezifikationen umfassen Standard-basierte Protokolle für die Bereitstellung von Trusted-Computing-Plattformen. Die Datenverschlüsselung mit den Toshiba-HDDs vereinfacht die Umsetzung von Compliance-Vorgaben und die Erfüllung strengerer Sicherheitsvorschriften erheblich.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2043470 / Festplatte)