Umfrage des Bitkom Mehrheit der ITK-Betriebe rechnen mit mehr Umsatz

Redakteur: Katrin Hofmann

74 Prozent der Hightech-Firmen glauben daran, dass ihr Umsatz dieses Jahr wächst. Auch in welchen Segmenten die Geschäfte derzeit besonders gut laufen, hat der Bitkom in einer Umfrage in der Branche herausgefunden.

Firma zum Thema

Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bitkom und Vorstandsvorsitzender der DATEV eg.
Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bitkom und Vorstandsvorsitzender der DATEV eg.
( Bitkom)

„Die Stimmung in der Hightech-Branche ist weiterhin sehr gut“, sagte Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf anlässlich einer aktuellen Umfrage. Denn über 70 Prozent der Hightech-Firmen erwarten dieser zufolge 2011 höhere Erlöse. 14 Prozent rechnen mit stabilen und zwölf Prozent mit sinkenden Umsätzen. Darüber hinaus konnten im zweiten Quartal 66 Prozent ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielen.

Laut dem Bitkom-Branchenbarometer laufen derzeit die Geschäfte bei den Anbietern von IT-Dienstleistungen (IT-Beratung, Outsourcing-Services und andere) besonders gut. 76 Prozent dieser Unternehmen erzielten im zweiten Quartal ein Umsatzplus im Jahresvergleich. Überraschend positiv sei das Geschäft für die Hardware-Hersteller. Zwar litten diese seit Jahren unter einem harten Preiswettbewerb. Dennoch sagen 65 Prozent, dass sie im zweiten Quartal mehr Umsatz hatten. „Für starke Impulse sorgen im Hardware-Segment die neuen Tablet-PCs, die sich in kürzester Zeit als eigenständige Geräteklasse im PC-Markt etabliert haben“, sagte Kempf.

Mit Blick auf das Gesamtjahr sind IT-Dienstleister besonders optimistisch. 82 Prozent erwarten steigende Umsätze. Sie profitierten vom steigenden Interesse am Thema Cloud Computing, vermutet der Branchenverband. Ähnlich zuversichtlich äußern sich die Softwarehäuser: Sie rechnen zu 75 Prozent mit höheren Umsätzen in diesem Jahr. Im IT-Hardware-Segment sind es immerhin 73 Prozent. |hof

(ID:28132450)