Interessantes aus aller Welt - Storage-Monitoring

Datenflut treibt Mess- und Analysetechnik

| Autor / Redakteur: Ariane Rüdiger / Rainer Graefen

Eindeutig zu wenig Arbeitspeicher, sagt die Messtechnik.
Bildergalerie: 2 Bilder
Eindeutig zu wenig Arbeitspeicher, sagt die Messtechnik. (Bild: VBM-Archiv)

Die anschwellende Datenflut verändert auch die Messtechnik in den Netzen. Denn langsame Anwendungen haben ihre Ursache oft genug in den Vorgängen auf dem Storage-Netz, und eine gerechte Kostenverrechnung setzt genaue Daten über gespeicherte und transportierte Datenmengen voraus.

Ab 2014 will Aptare, ein Spezialist für Storage/Backup-Reporting und –Analyse, seine Aktivitäten auf dem deutschen Markt herauffahren.

Die Produkte des Herstellers umfassen Module für die Analyse unterschiedliche Aspekte der Speicherinfrastruktur und das Reporting über diese Themen. Aptares spezieller Fokus ist die Datenaufbereitung für den Chargeback, also die leistungsgerechte Abrechnung.

Neu im Programm ist das Modul File Analytics. Es analysiert die Metadaten von Files. Informationen können, nach File-Typen aggregiert dargestellt werden, etwa für die Rechtevergabe, das Tiering oder die Beseitigung von Dubletten. Alle Module werden über eine einheitliche Oberfläche verwaltet.

Storage ist eine Frage von FC

SAN-Messtechnik-Pionier Virtual Instruments misst derweil die Leistung der gesamten FC-Infrastruktur und greift die Datenpakete dabei komplett und direkt auf der Glasfaser-Verbindung ab.

Eine Software-Probe kann direkt im virtualisierten Server installiert werden, in Zukunft wohl auch auf anderen Devices wie den Konsolidierungslösungen von Actifio. Derzeit unterstützt man lediglich Fiber Channel, da, so Chris James, Director Marketing EMEA, „95 Prozent der betriebswichtigen Anwendungen die Speichersysteme über diese Technik anbinden“.

Auf der Roadmap steht auch NAS. Neu und ab Dezember erhältlich ist die Hardware-Probe FC8-HD48 mit 48 Ports. Bisher waren nur Probes mit acht und 16 Ports verfügbar. Reseller können sich jetzt zu VICA (Virtual Instruments Certified Associates) zertifizieren.

Aber auch im LAN gibt es viel zu messen

Emulex kaufte im Februar 2013 Endace, einen Spezialisten für verlustfreies Packet Capture auf Ethernet-Infrastrukturen. Deren Produkte konkurrieren etwa mit Riverbed. Die Endace-Sonde wird an strategischen Punkten des Netzes implementiert und kann Daten ins SAN herunterladen.

Das Paket-Mirroring leistet der vorhandene Switch oder ein Packet Broker, etwa der von Arista. Der Markt für RZ-Adapter wird aber weiter bedient. Im Januar gibt es neue Low-Latency-Produkte, die die Virtualisierungsstandards vXLAN und NVGRE unterstützen und Overlay-Funktionen für 10/40 GBit Ethernet bieten.

Gigamon dagegen filtert gleich den Datenstrom auf dem LAN zu Messzwecken nach einer Vielzahl von Kriterien für spezifische Analysezwecke. So werden die eigentlichen Mess-Tools nicht mehr mit für ihre Aufgabe überflüssigen Informationen überschüttet. In Zukunft gibt es die Sonden auch als OEM-Produkt für die Implementierung auf SAN-Controllern oder virtuellen Maschinen.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42439821 / FC-SAN)