DDR2-Continuity-Programm

Micron Techology und ATP Electronics kooperieren

| Redakteur: Tina Billo

Das von Micron und ATP aufgelegte DDR2-Continuity-Programm soll Bestandskunden Liefersicherheit bieten.
Das von Micron und ATP aufgelegte DDR2-Continuity-Programm soll Bestandskunden Liefersicherheit bieten. (Bild: Glyn GmbH & Co. KG)

ATP Electronics fertig künftig von Micron Technnology abgekündigte DDR2-DRAM-Speichermodule. Unternehmen, die diese im Einsatz haben, sind somit nicht gezwungen, auf aktuellere Generationen umzustellen.

Das DDR2-Continuity-Programm soll die Langzeitverfügbarkeit älterer vor allem in Europa, den USA und Japan weit verbreiteter DDR2-DRAM-Module von Micron Electronics sicherstellen. Die Produktion der Legacy DDR2-SoDIMMs, -UDIMMs und -RDIMMs übernimmt der Speichermodul- und NAND-Hersteller ATP.

Kunden, die nicht auf neue Lösungen umsteigen können, erhalten damit Liefersicherheit. Das sei vor allem für diejenigen unter ihnen entscheidend, die mit Industrie- oder Embedded-Anwendungen arbeiten. ATP zufolge sei für deren nachhaltigen Betrieb ein langer Produktlebenszyklus unabdingbar.

Erste Produkte noch in diesem Jahr

Das DDR2-Continuity-Programm, in dessen Rahmen ATP die Module gemäß der von Micron gesetzten Standards validieren, herstellen und testen wird, soll in drei Phasen eingeführt werden. Erste Lösungen seien noch vor Ablauf des Jahres in verschiedenen Formfaktoren und Kapazitäten verfügbar.

"Micron fühlt sich den Investitionen unserer Kunden in ihre Infrastruktur verpflichtet und unterstützt daher langfristig deren Legacy-Systeme und -Anwendungen. Dank der Partnerschaft mit ATP stehen ihnen auch künftig mit der Micron-Spezifikation übereinstimmende Produkte zur Verfügung", erklärt Kris Baxter, Vice President bei Micron Technology.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45525673 / Halbleiterspeicher)