Suchen

Business Intelligence und Datenbank-Appliances für Microsoft SQL Server 2008 Microsoft übernimmt Data-Warehousing-Anbieter Datallegro

Redakteur: Florian Karlstetter

Microsoft plant die Übernahme von Datallegro, einem Anbieter von skalierbaren Data-Warehousing-Appliances. Redmond verspricht sich von dem Zukauf bessere Absatzchancen für Microsoft SQL Server 2008 und wird Kunden den Datenbankserver fortan auch im Bundle mit der Datallegro-Hardware anbieten.

Firmen zum Thema

Die Data Warehousing-Plattformen von Datallegro basieren auf standardisierten Systemen namhafter Hersteller.
Die Data Warehousing-Plattformen von Datallegro basieren auf standardisierten Systemen namhafter Hersteller.
( Archiv: Vogel Business Media )

Spezialisierte Data-Warehousing-Lösungen sind notwendig um die ständig wachsenden Datenmengen zu durchsuchen. Von der größer werdenden Nachfrage will nun offensichtlich auch Microsoft profitieren und kündigt die Übernahme von Datallegro an.

Die Marktforscher von Gartner Research schätzen den weltweiten Data-Warehousing-Markt auf rund 30 Milliarden US-Dollar, Tendenz steigend. Für Microsoft dürfte auch diese Tatsache ein Grund sein, sich verstärkt diesem Marktsegment zu widmen, natürlich aber auch wegen der in Redmond entwickelten Enterprise-Datenbank SQLServer 2008.

Datallegro adressiert mit seinem Flaggschiff Datallegro v3 besonders Unternehmen, die große Daten-Volumina zu bewältigen haben. Die v3-Lösung gibt es in zwei Ausführungen: als Single Rack Appliance (SRA) für bis zu 12 Terabyte Daten oder als Multi-Rack Appliances für nahezu unbeschränkte Datenkapazitäten.

Die Data-Warehousing-Appliances setzen auf Server von Dell und Bull auf. EMC ist als Storage-Lieferant mti dem CLARiiON-Speichersystem dabei, das in Kürze auch mit schnellen SSDs für die oberste Speicherebene ausgeliefert wird. Für die performante Verbindung von Server und Speicher sorgt Cisco mit Infiniband-Technik.

Derzeit setzt Datallegro noch auf die Datenbank von Ingres, die wohl in Kürze vom Microsoft SQL Server 2008 abgelöst werden dürfte.

Microsoft plant, den größten Teil der rund 100 Datallegro-Beschäftigten zu übernehmen. Der Firmensitz im kalifornischen Aliso Viejo soll nach Abschluss der Akquisition als „Microsoft Center of Excellence for Data Warehousing“ dienen. Über finanzielle Details der Übernahme wurde nichts bekannt gegeben.

(ID:2014371)