Suchen

Datenspeicherung in der Cloud NetApp baut sein Backup-as-a-Service-Angebot aus

| Autor / Redakteur: Tanja Palesch / Rainer Graefen

Mit der niedrigschwelligen Ergänzung SteelStore will NetApp Unternehmen den Einstieg in die Cloud erleichtern.

Firmen zum Thema

Backup-Technologien für Datensicherung in der Cloud.
Backup-Technologien für Datensicherung in der Cloud.
(NetApp)

Im Herbst 2014 erst hatte NetApp den BaaS-Markt betreten. Zusammen mit autorisierten Service-Providern hatte das Unternehmen sein Angebot an Backup-Technologien um die Datensicherung in der Cloud ergänzt. Mit der neuen Technologie SteelStore und zusätzlichen Service-Providern wird dieses Angebot nun erweitert.

Tor zwischen Cloud und Kunden

SteelStore fungiert als Gateway zwischen der IT-Infrastruktur des Kunden und dem Cloud-Storage der autorisierten NetApp-Partner. Die Appliance kann als physische oder virtuelle Maschine betrieben werden. Backups sollen schnell und automatisch im Hintergrund ablaufen. Die Daten werden komprimiert und verschlüsselt zum Provider übertragen. Das Angebot richtet sich an mittelständische bis größere Unternehmen. Potenzielle Kunden können die Appliance auch ohne bisher bestehende NetApp-Storage-Lösungen einsetzen, um Daten über BaaS zu speichern.

Größeres Partnernetzwerk

Mit Advanced UniByte, AHD Hellweg Data, Datis IT-Services und SHD stockt NetApp das Netzwerk seiner autorisierten Partner auf acht auf. Erstmals sind mit Abacus, Inneo, Interface System, net2net und Ultra Consulting außerdem auch autorisierte Reseller Bestandteil der Baas-Strategie. Peter Wüst von NetApp ist überzeugt, mit der Erweiterung des BaaS-Angebots auf gutem Kurs zu sein. „Unser BaaS-Angebot wird seit der Einführung im Herbst 2014 sehr gut im Markt aufgenommen“, sagt er. „Das Netzwerk an autorisierten Partnern und Resellern bietet einen hohen Leistungsstandard.“

(ID:43391098)