Suchen

Home-NAS-Systeme mit 30 Prozent mehr Leistung Netgear aktualisiert ReadyNAS-Ultra-Linien

Redakteur: Nico Litzel

Netgear hat die Desktop-NAS-Speicher der Ultra-Serie überarbeitet. Die für den Einsatz zu Hause konzipierten Modelle ReadyNAS Ultra Plus und ReadyNAS Ultra 2 mit jeweils zwei Laufwerkseinschüben übertreffen die Leistung der Vorgängergeräte um 30 Prozent.

Firmen zum Thema

Netgears Netzwerkspeicher ReadyNAS Ultra 2 kommt Ende November in den Handel.
Netgears Netzwerkspeicher ReadyNAS Ultra 2 kommt Ende November in den Handel.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die beiden aktuellen Desktop-Speicherlösungen der ReadyNAS-Ultra-Familie basieren auf einem 1,6-Gigahertz- respektive 1,8-Gigahertz-Intel-Atom-Dual-Core-Prozessor und bieten nach Angaben von Netgear mit einem Datendurchsatz von bis zu 110 Megabit pro Sekunde etwa 30 Prozent mehr Leistung als die Vorgängermodelle.

Beide Geräte stellen Mediainhalte sowohl Geräten zur Verfügung, die im Heimnetzwerk integriert sind, als auch mobilen Endgeräten. Beide Home-NAS-Speicher unterstützen hier Transcoding: Beispielsweise passt das Modell ReadyNAS Ultra Plus mit der sogenannten Orb-Integration gestreamte Videos automatisch an mobile Geräte oder Browser an.

Zugriff über das iPhone

Zudem bietet Netgear für 2,39 Euro im Apple Store die „ReadyNAS Remote iPhone App“ an, mit der iPhone-Nutzer mobil auf ihre Dateien zugreifen können. Daneben haben Anwender die Möglichkeit, mit der „Skifta“-Funktion ihre Medien zentral auf einen ReadyNAS-Gerät abzulegen und auf diese über jedes DLNA-zertifizierte Gerät wieder zuzugreifen.

Das Modell ReadyNAS Ultra Plus 2 ist laut Netgear ohne integrierte Disks ab Ende November verfügbar und soll inklusive Mehrwertsteuer 540 Euro kosten. Ebenfalls ab Ende November ist der Heimnetzwerkspeicher ReadyNAS Ultra 2 verfügbar. Die Preise beginnen bei 469 Euro für die Basisversion ohne Disks. Mit einer Zwei-Festplatte-Disk schlägt das Gerät mit 649 Euro und mit zwei Disks à zwei Terabyte mit 819 Euro zu Buche.

(ID:2048358)