Suchen

Plattform gestartet Netways-Cloud setzt auf OpenStack

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Der Provider Netways hat seine neue Netways Cloud vorgestellt. Das Angebot basiert auf OpenStack und soll sich für Unternehmen mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen eignen.

Firma zum Thema

Die Netways Cloud setzt auf OpenStack.
Die Netways Cloud setzt auf OpenStack.
(Bild: rawpixel.com / pexels.com)

Die Netways Cloud stellt dazu einen großen Pool an Compute-, Speicher- und Netzwerkressourcen bereit, die beim Aufbau individueller Umgebungen helfen. Anwender können ihre Systeme über die OpenStack-Benutzeroberfläche mittels Dashboards aufbauen und betreiben. Zudem stehen die Managed Services der Netways Web Services (NWS) bereit, falls die komplette IT-Verwaltung an ein Expertenteam übergeben werden soll.

Funktionen im Überblick

Zum Featureset der Netways Cloud zählt die Möglichkeit, sich mit „MyEngineer“ einen stets verfügbaren technischen Partner zur Seite stellen zu lassen. Er soll bei der Umsetzung von Ideen oder in Problemfällen helfen sowie als persönlicher IT-Architekturberater fungieren. Zu den Funktionen der Netways Cloud zählt außerdem die Verfügbarkeit des OpenStack-Systems in mehreren Zonen, um maximale Verfügbarkeit zu gewährleisten. Sie werden jeweils in ISO-27001-zertifizierten Rechenzentren gehostet.

Das neue Cloud-Angebot ermöglicht auch Software-Defined Networking (SDN). Kunden können hierbei eine maßgeschneiderte virtuelle Netzwerkumgebung erstellen und verwalten. Zudem ist VPN-as-a-Service für Verbindungen zu anderen IT-Infrastrukturen möglich und mit wenigen Klicks im OpenStack-Webinterface umgesetzt. Netways hält zudem ein umfangreiches Arsenal an APIs für alle Teile der Cloud bereit. Auf diese Weise soll sichergestellt sein, dass sich das Angebot mit verschiedensten Tools steuern und automatisieren lässt. Die Cloud-Ressourcen lassen sich zudem in bestehende DevOps-Projekte integrieren. Objektspeicher via Ceph und S3/Swift Object Storage wird ebenso unterstützt wie automatisierte Backups. Das Tool Cost Explorer sorgt für Kostentransparenz und liefert dazu eine Übersicht über aktuelle Abrechnungsdaten.

Detaillierte Informationen zur Netways Cloud sind auf der entsprechenden Website verfügbar.

(ID:46041177)