Suchen

Neue Speicherdimension für modulare Storage-systeme Network Appliance erweitert Datacenter-Anbebot Enterprise-Storage-Produkten aus

| Redakteur: Philipp Ilsemann

Network Appliance hat die FAS6000- und V6000-Serie überarbeitet. Die modularen Systeme sollen dafür sorgen, im Rechenzentrum Verfügbarkeit und Effizienz der Daten zu maximieren und gleichzeitig die Stromkosten zu verringern.

Firma zum Thema

Die FAS6040 von Netapp bietet Platz für 840 Laufwerke mit insgesamt über 800 Terabyte Speicherkapazität.
Die FAS6040 von Netapp bietet Platz für 840 Laufwerke mit insgesamt über 800 Terabyte Speicherkapazität.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Datacenter-Markt steht im Fokus der neuesten Enterprise-Lösungen von Network Appliance (Netapp). Mit der FAS6040 und der FAS6080 bringt der Hersteller zwei Produkte auf den Markt, die deutsche Rechenzentren aufmischen sollen. Beide Lösungen unterstützen Laufwerke mit bis zu einem Terabyte Speicherplatz. Die FAS6040 kann so bei bis zu 840 Laufwerken auf über 800 Terabyte skaliert werden. Die FAS6080 lässt sich gar mit bis zu 1.176 Festplatten bestücken und erreicht so laut Herstellerangaben als erstes modulares Storage-System mehr als ein Petabyte Speicherkapazität.

Um die Verfügbarkeit der Daten möglichst hoch zu halten, lässt sich auch die Bandbreite hochskalieren. So kann die I/O-Leistung auf bis zu 56 integrierte Vier-Gbit/s-Fibre-Channel-Ports oder 52 Gigabit-Ethernet-Ports ausgebaut werden. Ebenfalls verfügbar sind die V6040- und V6080-Systeme. Diese verfügen dank Ontap-Software über Datenmanagement-Funktionen.

Preislich beginnt die FAS6040 in der Ausgangskonfiguration bei 120.000 Euro. Die V6040 ist bereits ab 98.000 Euro verfügbar.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2009622)