Produkte von Infortrend, Qnap, Synology, Netgear und Buffalo

Network Attached Storage bekommt neuen Schwung

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Die neuen NAS-Geräte sind mit doppelt so viel RAM wie ihre Vorgänger ausgestattet. Der „Click-and-Lock“-Einbau einer Festplatte ohne Schrauben erleichtert den Austausch von SATA- oder SSD-Festplatten im 3,5-Zoll- oder im 2,5-Zoll-Format. Die ReadyNAS-Geräte haben einen oder mehrere eSata-Anschlüsse, zwei Ports für USB 3.0 sowie einen für USB 2.0. Von der Serie ReadyNAS 300 aufwärts ist zusätzlich ein HDMI-Port vorhanden, er eignet sich beispielsweise zum Anschluss an einen Smart-TV.

Zu den Multimedia-Features gehören ein optimiertes DLNA-Streaming auf einen Smart-TV, Notebook, Smartphone oder Tablet. Die serienmäßige ReadyDROP-Cloud-Anbindung steht im Heimnetzwerk und im Ausleuchtungsbereich externer WLANs wie ein privater Cloud-Service zur Verfügung. Durch die Integration von Apples Time Machine können Macintosh-Anwender ihre Daten entweder lokal oder remote ohne iCloud oder eine externe Festplatte auf das gleiche NAS-System sichern.

Bildergalerie

Antivirenschutz inklusive

Wo viel Material aus dem Internet verwendet wird, checkt ein Live-Antivirenschutz die externen Dateien beim Eingang ins System, bereits gesicherte Files auch stündlich. Dritthersteller können ihre Add-on-Applikationen für die Reihe ReadyNAS über eine Open-Source-Entwicklungsumgebung entwickeln, was derzeit von über 600 ISVs in Anspruch genommen wird, um die Reihe von Netgear mit neuen Funktionalitäten zu erweitern. Datensicherheit im Mittelpunkt

Die Datensicherheit steht bei Buffalo mit Antivirus-NAS-Geräten im Vordergrund. So eignet sich die neue Terastation 5000V mit ihrer vorinstallierten Antivirus-Software von Trend Micro und Echtzeit-Scanning zum Schutz von Servern in kleinen und mittleren Unternehmen.

Da die verarbeiteten Daten ständig überwacht werden, löst die Entdeckung eines Virus‘ einen Alarm aus und die infizierte Datei landet automatisch in einem geschützten Verzeichnis, damit sich der Virus nicht verbreiten kann. Laut Hersteller muss die Antiviren-Software nicht mehr nachträglich konfiguriert werden.

Die Variante Terastation 5200 bietet eine Einstiegskapazität von zwei Terabyte und das Modell Terastation 5400 von vier Terabyte. Die Rackmount-Version Terastation 5400 speichert bis zu zwölf Terabyte. In den NAS-Geräten von Buffalo findet sich auch der Buffalo Surveillance Video Manager für bis zu zehn RTSP IP-basierte Kameras zur Videoüberwachung, was der Größenordnung von Filialunternehmen oder Banken entspricht.

Schutz vor Virenbefall bei BYOD

Betriebe mit BYOD-Richtlinien (Bring Your Own Device ) können die NAS-Geräte im Rahmen ihrer Security-Policy vor Virenbefall schützen, indem Viren von privaten und externen Endgeräten blockiert werden und nur authentifizierte Anwender auf das Netzwerk zugreifen können.

(ID:39138000)