Oxseed gibt Variante von Obwyse frei Neue Archivierungslösung für Kleinbetriebe

Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Elke Witmer-Goßner

Der Bielefelder Software-Anbieter Oxseed hat eine Produktvariante seiner Online-Plattform Obwyse für kleinere Unternehmen und Selbständige vorgestellt. Sie dient der rechtssicheren Aufbewahrung digitaler Originalbelege sowie der Erstellung und dem Versand elektronischer Rechnungen.

Firmen zum Thema

Die Online-Plattform Obwyse für kleinere Unternehmen und Selbständige dient der rechtssicheren Aufbewahrung digitaler Originalbelege.
Die Online-Plattform Obwyse für kleinere Unternehmen und Selbständige dient der rechtssicheren Aufbewahrung digitaler Originalbelege.
(Bild: gemeinfrei, cloudhoreca / Pixabay)

„Viele Unternehmer sind sich der Tatsache, dass elektronische Originale auch zwingend in elektronischer Form zu archivieren sind, gar nicht wirklich bewusst“, so Marcus Hartmann, Geschäftsführer von Oxseed. „Spätestens seit viele Menschen coronabedingt ins Home-Office wechseln mussten, finden neben der Unternehmenskommunikation auch Geschäftsprozesse vermehrt in digitaler Form statt. Damit wird ein elektronisches Archiv auch für kleinere Unternehmen immer mehr zu einem ‚Must-have‘. Mit Obwyse bieten wir eine kostengünstige, Cloud-basierte Lösung an, die alle Kriterien des Gesetzgebers bezüglich der rechtssicheren Aufbewahrung für digitale Geschäftsbelege erfüllt.“

Zum Funktionsumfang von Obwyse gehört, wie gesagt, auch eine Möglichkeit zur Erstellung elektronischer Rechnungen, denn seit Ende vergangenen Jahres gilt auf Bundesebene und in einigen Bundesländern eine Verpflichtung zur elektronischen Rechnungsstellung an öffentliche Auftraggeber. „Daneben setzen auch viele Unternehmen bereits auf die E-Rechnung. Langfristig werden also auch kleinere Unternehmen und Selbstständige nicht um das Thema herumkommen“, so Hartmann weiter. „Mit Obwyse lassen sich in wenigen, einfachen Schritten elektronische Rechnungen in den beiden gängigen Standards XRechnung und ZUGFeRD erstellen und versenden.“

Zur Auswahl stehen zwei Produkteditionen: Obwyse Basic, zum Monatspreis von zehn Euro, richtet sich insbesondere an Freelancer; die Obwyse Team Edition ist mit einem Umfang von fünf registrierten Nutzern für kleinere Unternehmen zum Monatspreis von 29,50 Euro zu haben. Beide können jeweils kostenfrei für zehn Tage ohne Notwendigkeit einer Kündigung getestet werden. Die Online-Plattform betreute seit 2007 branchenübergreifend vor allem mittelständische Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern.

(ID:47564076)

Über den Autor

Dr. Dietmar Müller

Dr. Dietmar Müller

Journalist