ARC-1884ixl-Familie im Programm

Neue Areca-SAS-RAID-Controller bei Starline

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Starline bietet ab sofort die ARC-1884ixl-Serie von Areca an.
Starline bietet ab sofort die ARC-1884ixl-Serie von Areca an. (Bild: Starline)

Storage-Distributor Starline bietet ab sofort die ARC-1884ixl-Familie von Areca an. Dabei handelt es sich um SAS-RAID-Controller, die bis zu 512 Laufwerke unterstützen und besonders schnell arbeiten.

Im Vergleich mit den Vorgängerserien konnte Areca die Leistung der SAS-RAID-Controller steigern. Sie sind nun mit einem 1,2-GHz-Dual-Core-ROC-Prozessor ausgestattet und mit 2 Gigabyte DDR3-1866-Cache bestückt. Als Schnittstelle dient der PCIe-3.0-x8-Slot.

Starline bietet die ARC-1884ixl-Controller in Varianten mit 12 und 16 Ports an. Dabei können jeweils vier Ports nach außen geführt werden. Pro Port sind bis zu 12 GBit/s an Durchsatz möglich. Dank der geringen Bauhöhe lassen sich die SAS-RAID-Controller auch in Rackmount-Chassis mit zwei Höheneinheiten betreiben, ohne dabei eine Riser-Karte zu benötigen.

Flexibel und zuverlässig

Abwärtskompatibilität ist ebenfalls sichergestellt: Die 1884-Familie unterstützt alle SAS- und SATA-Geschwindigkeiten sowie SSDs. Die RAID-Sets älterer Areca-Controller lassen sich über die ARC-1884ixl-Modelle auslesen. Laufwerkswechsel innerhalb eines RAID-Sets werden sofort erkannt und automatisch der Rebuild eingeleitet. Bei einem Stromausfall sorgt ein optional erhältliches Battery Backup Module für die Sicherung der im Cache vorhandenen Daten.

Die ARC-1884ixl-Controller unterstützen Gehäusemanagement nach SES2, SMP und SGPIO. Weitere Funktionen sind Online-Kapazitätserweiterung, RAID-Level/Stripe-Size Migration sowie Support für multiple RAID-Sets der Levels 0, 00, 10, 1E und 100. Die Bedienung erfolgt webbasiert, zusätzlich lassen sich die Controller mit LC-Displays ausstatten. Im Betrieb liegt die Leistungsaufnahme bei 18 Watt. An Betriebssystemen werden Windows, Linux, FreeBSD, MacOS und VMware unterstützt.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45281845 / RZ-Hardware)