Suchen

Storage einfach verwalten Neue Funktion für Tintri Global Center

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Rainer Graefen

Tintri, ein Anbieter von Enterprise-Cloud-Plattformen, stellt mit dem Tintri Centralized Upgrade eine neue Funktion für die Verwaltungsoberfläche Tintri Global Center vor.

Firma zum Thema

Das neue Upgrade für Tintri Global Center vereinfacht Updates und spart Zeit.
Das neue Upgrade für Tintri Global Center vereinfacht Updates und spart Zeit.
(Bild: Tintri)

Das Installieren von Updates, besonders bei großen Speicherumgebungen, die aus vielen Servern bestehen, nimmt oft viel Zeit in Anspruch. Das Centralized Upgrade für Tintri Global Center (TGC) will hier Abhilfe schaffen. Mit der neuen Funktion sollen Nutzer zentralisierte Upgrades mehrerer Tintri-Systeme, selbst über Rechenzentren hinweg, ohne Betriebsunterbrechung durchführen können.

Geringer Aufwand für die Administration

Der Upgdate-Prozess von Tintri-Systemen war zwar bereits im laufenden Betrieb möglich, jedoch wurde der Vorgang noch weiter automatisiert und verbessert.

Auch ohne spezielle Storage-Kenntnisse sollen Anwender das Upgrade mit nur einem einzigen Klick durchführen können. Die Software erledigt den Rest. Dabei werden Fehler automatisch behoben, bei Bedarf Rollbacks durchgeführt und der Endbenutzer benachrichtigt.

Durch das neue Update bietet TGC von einer Konsole aus Zugriff auf Dashboard, Echtzeit-Analysen und verschiedene Hardware-Standorte.

Zeitersparnis für Updates

Ein Kunde, der beispielsweise acht von zehn Tintri-Speichersystemen aktualisieren möchte, muss sich nur bei Tintri Global Center anmelden und bei den betreffenden Systemen auf eine Schaltfläche klicken.

Kieran Harty, CTO und Mitbegründer von Tintri sagt: „Bei einem typischen Einsatz von vier bis acht Speicherknoten bringt ein zentralisiertes Upgrade eine Zeitersparnis für Updates von insgesamt 50 bis 80 Prozent. Bei Implementierungen von über acht Knoten beträgt die Zeitersparnis mehr als 80 Prozent“.

(ID:45163583)