Suchen

Großes Update Neue Funktionen für Acronis Backup

| Autor / Redakteur: Matthias Breusch / Dr. Jürgen Ehneß

Acronis hat seine Erfolgssoftware „Backup“ mit zahlreichen Neuerungen aufgewertet – und stellt kostenlos eine voll funktionsfähige 30-tägige Testversion für potentielle Kunden bereit.

Firmen zum Thema

Datensicherung weltweit: Acronis.
Datensicherung weltweit: Acronis.
(Bild: © Terminator3d - stock.adobe.com)

Eine groß angelegte Servermigration, die früher „mehr als 82 Stunden“ dauerte, habe man kürzlich „mit Acronis-Technologie innerhalb von sieben Stunden“ absolviert, wird der technische Leiter von Australiens größter privater Domain-Registratur Ventra IP in Acronis’ jüngster Mitteilung zitiert.

Der 2003 vom St. Petersburger Multiunternehmer Serguei Beloussov in Singapur gegründete und im Schweizer Schaffhausen ansässige Anbieter von Cyper-Protection- und Hybrid-Cloud-Speicherlösungen gibt an, 79 der global führenden 100 Großunternehmen in seiner Kundenkartei zu führen; insgesamt arbeite man gar mit einer halben Million Firmen.

Der Erfolg mit Disaster-Recovery- und Storage-Lösungen kommt nicht von ungefähr. Der promovierte Physiker und Entwickler Beloussov hält alleine über 200 US-Patente. Seit dem 5. April bietet die Firma ein umfangreiches Update von Acronis Backup. Es wird wie üblich bei einem bestehenden Maintenance-Vertrag oder Abonnement kostenlos zur Verfügung gestellt.

Zu den Neuerungen zählen:

  • der physische Datenversand des Voll-Backups via Festplattenspeicher an ein Acronis-Rechenzentrum,
  • plattformübergreifende VM-Konvertierung für VMware-Workstation- und Microsoft-Hyper-V-Hypervisor (auch die Formate VHDX und VMDK),
  • der Schutz vor Cryptomining-Malware, die Abschirmung von als Netzwerkordner angelegten lokalen Laufwerken
  • sowie zehn zusätzlich unterstützte Betriebssysteme: Microsoft Exchange Server 2019, Windows Server 2019 mit Hyper-V, Microsoft Hyper-V-Server 2019, VMware vSphere 6.7 Update 1, Citrix XenServer 7.6, RHEL 7.6, Ubuntu 18.10, Fedora 25 bis 29, Debian 9,5 und 9,6 sowie Windows XP SP1 (x64) und SP2 (x64; x86).

Hinzu kommt die Unterstützung von sieben zusätzlichen Sprachen: Bulgarisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch, Serbisch, Malaiisch und Indonesisch. Darüber hinaus wird die Anzahl der Geräte, die von einem einzigen Management-Server verwaltet werden können, auf 8.000 erhöht. Sämtliche Daten, Anwendungen und Systeme seien somit über eine intuitiv funktionierende Web-Benutzeroberfläche zu schützen.

Neuen Nutzern steht eine kostenlose, voll funktionsfähige 30-tägige Testversion von Acronis Backup zur Verfügung. Sie kann hier heruntergeladen werden.

(ID:45863557)