Suchen

MAID-System SASBoy mit SAS-Platten für energieeffiziente Archive Nexsan will kostengünstigen und schnellen Zugriff auf Fixed Content ermöglichen

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Martin Hensel

Nexsan bietet mit dem „SASBoy” eine MAID-Archivierungslösung mit SAS-Festplatten an. Auf dem Engergie-optimierten Speicher mit bis zu 4,2 Terabyte Kapazität sollen kleine und mittlere Unternehmen PACS-Inhalte, Geschäftsberichte und andere Dokumente sichern. Angebunden wird das betriebssystemunabhängige System per iSCSI oder Fibre Channel.

Firma zum Thema

Per AutoMAID werden die Festplatten des Nexsan SASBoy schrittweise heruntergefahren, wodurch Strom gespart wird.
Per AutoMAID werden die Festplatten des Nexsan SASBoy schrittweise heruntergefahren, wodurch Strom gespart wird.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Nexsan SASBoy soll Energieeffizienz und rasche I/O-Antwortzeiten verbinden. In dem System arbeiten bis zu 14 SAS-Laufwerke mit jeweils 300 Gigabyte. Werden die Festplatten nicht benötigt, lassen sie sich stufenweise herunterfahren. Eine AutoMAID (Automativ Massive Array of Idle Disks) genannte Technik versetzt die Laufwerke in verschiedene Stromsparmodi. Nach welcher Zeit das geschieht, kann der Anwender festlegen.

Das Verfahren soll Leistungseinbußen verhindern. Zudem wirbt der Hersteller mit schnellen Reaktionszeiten beim „Abruf kleinerer Fixed-Content-Dateien“. Bei zufälligen Cache-Abfragen erreicht der Speicher bis zu 50.000 I/O-Operationen.

Das Einsatzgebiet für den SASBoy siedelt Nexsan zwischen Primärspeichern und Tape-Lösungen an. Damit eignet sich das Produkt für Picture Archiving and Communication Systems (PACSs) und andere Anwendungen aus dem Bereich Dokumentenmanagement. Zudem könnten Anwender mit dem Speicher auch unveränderliche Inhalte per Internet bereitstellen.

Das RAID-System wird per iSCSI oder Fibre Channel am Server angebunden. Um eine hohe Zuverlässigkeit zu erreichen, hat der Anbieter alle aktiven Komponenten des Speichersystems redundant ausgelegt. Administratoren steuern die Hardware über eine zentrale Konsole.

Als Einstiegspreis für den SASBoy nennt Nexsan 4.855 Euro pro Terabyte. Damit soll das Produkt auch für kleine und mittlere Unternehmen interessant sein.

(ID:2013118)