Nogalogic Sensitive Data Identification Service

Nogacom identifiziert sensible Daten in sieben Tagen

| Redakteur: Nico Litzel

Der "Nogalogic Sensitive Data Identification Service" von Nogacom basiert auf der Softwarelösung Nogalogic 3.8 des Unternehmens.
Der "Nogalogic Sensitive Data Identification Service" von Nogacom basiert auf der Softwarelösung Nogalogic 3.8 des Unternehmens.

Das auf Datenklassifizierung und Information-Governance spezialisierte Unternehmen Nogacom erweitert das Angebot um die Dienstleistung „Nogalogic Sensitive Data Identification Service“. Im Rahmen dieses Angebots analysiert Nogacom innerhalb von sieben Werktagen bis zu ein Terabyte an unstrukturierte Daten und identifiziert so Dokumente, die sensible Geschäftsinformationen enthalten.

Mit dem Nogalogic Sensitive Data Identification Service will Nogacom Verantwortlichen für Informationssicherheit und Compliance einen effektiven, schnellen und kostengünstigen Weg zur Erkennung sensibler Daten im Unternehmen bieten. Mithilfe des Services, der auf der Softwarelösung Nogalogic 3.8 von Nogacom basiert, können Unternehmen erkennen, wie die Daten genutzt werden, wie auf sie zugegriffen wird und wo sie gespeichert sind.

Die Dienstleistung wird von Nogacom-Experten vor Ort erbracht. Bestandteil des Angebotes sind detaillierte Reports über die sensiblen Daten im Unternehmen. Diese enthalten

  • eine Übersicht über die sensiblen Daten, einschließlich deren Speicherorte, der Menge der Dokumente und der Dateiformate.
  • Bestehende Zugriffsrechte auf sensible Dokumente, einschließlich Zugriffsrechte von Benutzergruppen und
  • Kopien und Versionen von sensiblen Dokumenten, einschließlich Speicherorte und Dateiformate.

„Es herrscht die Meinung, dass das Identifizieren sensibler Daten ein äußerst komplexer und zeitintensiver Prozess ist, der umfangreiche Ressourcen und Kenntnisse erfordert“, kommentiert Thomas Quednau, CEO von Nogacom. „Deshalb möchten wir beweisen, dass diese Zeiten vorbei sind. Mit dem Launch unseres neuen Service macht Nogacom den Prozess zur Identifizierung sensibler Daten schneller, einfacher, kostengünstiger und vor allem effektiver.“

Der Nogalogic Sensitive Data Identification Service ist derzeit für Unternehmen in Deutschland verfügbar und kostet 3.950 Euro. Weitere Informationen stellt Nogacom im Web zur Verfügung (Registrierung erforderlich).

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32220680 / Datenklassifizierung)